1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Rodter Jugendwehr siegt beim Völkerballturnier

Rodter Jugendwehr siegt beim Völkerballturnier

15 Mannschaften der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Trier-Land haben dem Publikum in der Igeler Sporthalle spannende Partien geboten.

Igel (red) Das jährliche Völkerballturnier der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Trier-Land ist in der Sporthalle Igel ausgetragen worden.
Die Zuschauer, die mitgereisten Eltern und Schlachtenbummler der örtlichen Feuerwehren erlebten packende Partien der 15 Mannschaften um den begehrten Wanderpokal - mit dabei auch die Mannschaft der erst kürzlich neu gegründeten Jugendfeuerwehr aus Beßlich. Die Jugendfeuerwehr aus Rodt entschied das Turnier für sich und darf den Wanderpokal der Verbandsgemeinde Trier-Land bereits zum zweiten Mal nach 2016 ihr Eigen nennen - allerdings nur bis zum Turnier im nächsten Jahr. Gemeinsam mit der zweit- und drittplatzierten Mannschaft (Ralingen Platz zwei, Welschbillig Platz drei) vertritt das Rodter Team die Verbandsgemeinde Trier-Land beim Völkerballturnier des Landkreises im kommenden Jahr.
Bürgermeister Wolfgang Reiland war von der grandiosen Stimmung in der Igeler Sporthalle begeistert und dankte vor allem den Jugendwarten Trier-Land, Sascha Heckmann und Carina Bach, für die geleistete Arbeit und Organisation. Wolfgang Reiland beglückwünschte die Siegermannschaft und übergab den Wanderpokal im Beisein von Kreisjugendfeuerwehrwartin Claudia Krütten und den stellvertretenden Wehrleitern der Verbandsgemeinde Trier-Land Andreas Bauer und Ralf Kinzig. Andreas Bauer überbrachte ebenfalls die Grußworte von Wehrleiter Jürgen Cordie, der bei der Veranstaltung nicht anwesend sein konnte. Die weiteren Teilnehmer waren die Jugendfeuerwehren aus Aach, Beßlich, Butzweiler, Hockweiler, Igel, Kordel, Langsur (zwei Mannschaften), Sirzenich, Trierweiler-Wintersdorf (gemeinsame Mannschaft), Welschbillig (zwei Mannschaften) und Zemmer.