Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei

Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei

Ein unter Drogeneinfluss stehender Rollerfahrer hat sich am frühen Samstagmorgen in Trier-West und -Süd eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.

Eine Streifenbesatzung der Polizei Trier war gegen 7 Uhr auf einen Rollerfahrer aufmerksam geworden. Als sie ihn kontrollieren wollte, flüchtete dieser. Die Fahrt, die laut Mitteilung der Polizei teilweise halsbrecherisch erfolgte, führte von der Luxemburger Straße in RIchtung Südallee, ehe die Polizei den Fahrer in Höhe Moselufer, Südallee, stoppen konnte. Zuvor fuhr er noch auf zwei Polizeibeamte zu, die zur Seite springen mussten. Hierbei wurde auch ein Streifenwagen leicht beschädigt. Der Rollerfahrer kam zu Fall und konnte nach Flucht zu Fuß festgenommen werden.

Es stellte sich heraus, dass der Fahrer des Rollers ohne Versicherungsschutz und ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Des Weiteren stimmte das Kennzeichen nicht mit dem Roller überein. Zudem wurde festgestellt, dass er drogenbeeinflusst das Fahrzeug geführt hat. Er erfolgte eine Blutentnahme. Der Rollerfahrer selbst wurde leicht verletzt und nach Anzeigenaufnahme auf freien Fuß gesetzt.