Rolltreppe als Laufsteg

Die Rolltreppen des Trierer Kaufhauses Karstadt taugen auch als Laufsteg: Bei der "Funky L.A. Fashion Show" haben Jung-Designer ihre Werke präsentiert und dürfen auf einen Publikums-Modepreis hoffen.

Trier. (alo) Fantasievolle Roben und elegante Abendkleider zu lauter House-Musik: Es war ein ungewöhnlicher Anblick, der sich den Besuchern inmitten des Kaufhauses Karstadt in der Trierer Simeonstraße bot. Die "Agentur 3MB" organisierte die "Funky L.A. Fashion Show" und zusätzlich am Abend eine Modeparty.

Dabei ging es nicht nur um das visuelle Vergnügen. Auch ein attraktiver Preis winkte: Unter den 14 teilnehmenden Nachwuchs-Designern sollten die Zuschauer einen Gewinner bestimmen.

Mode und Musik aufeinander abgestimmt

 Bei der „Funky L.A. Fashion Show“ führen Models die Kleider von Nachwuchs-Designern vor. TV-Foto: Anita Lozina

Bei der „Funky L.A. Fashion Show“ führen Models die Kleider von Nachwuchs-Designern vor. TV-Foto: Anita Lozina



Tagsüber stellten die Models sowohl die Herbst-Kollektion des Kaufhauses als auch die Designerwerke von Studenten der Fachrichtung Modedesign der Fachhochschule Trier vor. "Wir wollten zeigen, was Studenten können, die noch ein bis zwei Jahre Studium vor sich haben", sagt Andreas Berg, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur und Initiator der Veranstaltung.

Am späten Abend, bei der "Fashion Party" im historischen Keller, wurden zusätzlich zu den Designer-Kleidern auch die Kollektionen "I love Trier" sowie "Funky L.A." vorgestellt. "Wir wollten bewusst keine teure Di plom-Modenschau daraus machen, sondern Mode und Musik verbinden", erläutert Berg.

Die Übergabe des mit 900 Euro dotierten "Funky L.A. Modepreises" folgt am Freitag, 20. November. Die Zuschauer konnten eine Stimme für ihren Favoriten abgeben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort