Romantische Musik

TRIER. (red) Ein außergewöhnliches Weihnachtskonzert präsentieren Julia und Verena Kamke am 16. Dezember, 19 Uhr, in der Abtei St. Maximin in Trier. Der Trierische Volksfreund präsentiert das Konzert.

Julia (Violine) und Verena Kamke (Harfe), mehrfache Preisträgerinnen zahlreicher Wettbewerbe, präsentieren mit ihrem zehnköpfigen Orchester ein stilvolles Musikerlebnis. Zehn Violinen, Violen, Celli und Kontrabässe zaubern einen voluminösen Klangteppich und begleiten in kunstvollen Arrangements die beiden Soloinstrumente der Schwestern. Aus ihrem Repertoire werden klassische Werke, die schönsten Weihnachtslieder und Pastoralen dargeboten. Innenhof wird festlich geschmückt

Auf dem illuminierten und festlich geschmückten Innenhof von St. Maximin stimmt ein fünfköpfiges Bläser-Ensemble die Konzertbesucher bereits ab 19 auf das romantische Weihnachtskonzert ein. Aus kleinen Holzhäuschen werden kostenlos Glühwein, auch alkoholfrei, und Maronen gereicht. Ab 20 Uhr folgt dann der Genuss für die Sinne. Der außergewöhnliche Konzertsaal - der Innenraum der ehemaligen Reichabteikirche St. Maximin - erstrahlt in weihnachtlichem Licht. Glanzpunkte bilden die Schwestern Kamke in einer behaglichen Weihnachtskulisse. Die Kombination Streich-Zupfinstrument ist vielseitig und reizvoll. Das Repertoire von Julia und Verena Kamke umfasst Werke vom Barock bis zum französischen Impressionismus. Schon früh kristallisierte sich ihre Vorliebe für französische und italienische Spätromantik heraus, deren Emotionalität jedes Publikumsherz zum Schmelzen bringt. 2004 erhielt das Duo den "Förderpreis der Margarete-Gradl-Stiftung München" für herausragende musikalische Leistungen. Die 27-jährige Verena Kamke erhielt bereits mit sieben Jahren ihren ersten Harfenunterricht. 2001 schloss Verena Kamke an der Hochschule für Musik und Theater in München ihr Harfenstudium mit dem Konzertdiplom erfolgreich ab. Die drei jüngere Schwester Verena erhielt ab dem dritten Lebensjahr musikalische Früherziehung und begann im Alter von sechs Jahren mit dem Violinunterricht an der Musikschule Immenstadt im Allgäu. In diesem Sommer schloss sie ihr Studium am Richard-Strauss-Konservatorium in München mit dem künstlerischen Konzertdiplom ab. Karten gibt es in drei Kategorien: von 21 bis 31 Euro (ermäßigt von 19 bis 29 Euro) im Vorverkauf in den Pressecentern des Trierischen Volksfreunds in Bitburg, Wittlich, Trier, online unter www.volksfreund.de/tickets und über die Tickethotline 0651/7199-996 sowie an der Abendkasse.