1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Rowdys werfen Sperrmüll von Brücke

Rowdys werfen Sperrmüll von Brücke

Eine unfassbare Tat beschäftigt derzeit die Polizei-Inspektion Bernkastel-Kues. Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag Sperrmüll-Gegenstände von der Wehlener Brücke auf die Bundesstraße geworfen. Zum Glück kam niemand zu Schaden.

Bernkastel-Kues/Wehlen. (sim) Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag mit Sperrmüll-Teilen, die in Wehlen vor die Häuser gestellt worden waren, ihr Unwesen getrieben und dabei Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Eine PKW-Fahrerin hatte die Polizei alarmiert. Die Frau war mit ihrem Wagen auf der B 53 unter der Wehlener Brücke auf liegende Gegenstände gefahren. Nur mit Mühe konnte sie ausweichen und ihr Fahrzeug noch zum Stillstand zu bringen. Ermittlungen der Beamten ergaben, dass Unbekannte von der Wehlener Brücke Holzschubladen und eine Glasscheibe, die dann zersplitterte, auf die unter der Brücke verlaufende B 53 geworfen hatten. Auch die Umgehungsstraße Wehlen (L 47) war Ziel der Täter. Dort lag ein Computer mitten auf die Fahrbahn. In der Ausfahrt Wehlen in Richtung Zeltingen standen eine Nachttischlampe, eine Petroleumlampe und ein Stuhl. Die Polizeibeamten brachten die Gegenstände aus dem Gefahrenbereich.

Im Ortskern von Wehlen lagen mehrere Sperrmüllgegenstände auf der Fahrbahn verstreut. Die Feuerwehr Wehlen musste beauftragt werden, die Sachen von der Fahrbahn zu räumen. Der Leiter der Polizei-Inspektion Bernkastel-Kues, Helmut Kasper, ist bestürzt: "Man kann das Tun der Täter nicht als Dummen-Jungenstreich bezeichnen.

Es ist nur glücklichen Umständen zu verdanken, dass hier keine Personen zu Schaden kamen." Noch in der Nacht hat die Polizeiinspektion Bernkastel in Wehlen, auch mit Fußstreifen, nach den Tätern gefahndet, bislang ohne Erfolg.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 06531/95270.