1. Region
  2. Trier & Trierer Land

RTL-Kandidat aus Pluwig bleibt treu, ändert aber seinen Plan

Fernsehen : RTL-Kandidat aus Pluwig bleibt treu

Fabian Nickel und seine Freundin Ziania Rubi widerstehen allen Versuchungen. Ein gemeinsamer Traum ist allerdings geplatzt.

Es sollte der ultimative Treuetest sein: Bei der RTL-Show „Temptation Island“ (Insel der Versuchung) ziehen vier Paare zwei Wochen lang auf eine Ferieninsel. Die vergebenen Männer wohnen dort in einem Camp, wo Single-Frauen sie verführen wollen. Die vergebenen Frauen werden von Single-Männern umgarnt.

Mittendrin: der in Trier geborene und in Pluwig aufgewachsene Fabian Nickel (27, Foto: Fabian Nickel) und seine Lebensgefährtin Ziania Rubi (32, der TV berichtete). Acht Folgen lang versucht der Sender krampfhaft, die Spannung bei dem als „Trash-TV“ kritisierten Format hochzuhalten. Dabei werden die vorübergehend getrennten Paare nicht müde, immer wieder ihre Liebe und Treue zu beteuern. Auch Fabian lässt keine der anderen Frauen an sich heran und fiebert dem Wiedersehen mit seiner Freundin entgegen.

Beim großen Finale gibt’s dann doch noch ein kleines Drama. Fabians Vorwurf: Ziania hat ihm vorher nicht gesagt, dass ihre Ex-Affäre Alex bei der Sendung mitmacht. Prompt versucht Alex, noch mal mit Ziania anzubandeln. Sie geht auf sein Werben zwar nicht weiter ein, vergießt beim Gespräch mit Alex vor der Kamera aber ein paar Tränchen. Was Fabian wiederum ärgert: „Ich wurde auflaufen gelassen und bloßgestellt.“

Nach kurzem Disput folgt die schnelle Versöhnung zwischen Fabian und Ziania. Sie entschuldigt sich („Ich würde es nie wieder machen), und beide wollen zusammenbleiben. Ihren ursprünglichen Plan, gemeinsam in Zianias Heimat Mexiko auszuwandern, verfolgen sie inzwischen allerdings nicht mehr. Fabian sagt dazu: „Ziania hat beruflich und privat jederzeit die Möglichkeit, zurück nach Mexiko zu gehen. Meine Situation gestaltet sich etwas schwieriger, da ich mich beruflich dort nicht so verwirklichen kann wie in Deutschland.“ In Düsseldorf betreibt er eine Tennisschule.

Sein Verbandsjugendtrainer in Pluwiger Zeiten, Michael Gödert (67), erinnert sich im Gespräch mit dem TV: „Ich habe Fabian als nett, aufgeweckt, talentiert, beweglich und schnell in Erinnerung. Er hatte auch Grips.“

Ihre Zukunft wollen Fabian Nickel und Ziania Rubi gemeinsam gestalten: „Wir leben weiterhin glücklich zusammen!“