1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ruderer kentern auf der Mosel

Ruderer kentern auf der Mosel

Ein gekentertes Ruderboot hat am späten Vormittag in Trier für einen größeren Einsatz gesorgt. Für Verwirrung sorgte, dass der Polizei zwei unterschiedliche Orte für den Unfall gemeldet worden waren.

Größerer Feuerwehr- und Rettungskräfteeinsatz am Dienstagvormittag in Trier. In Höhe der Kabinenbahn war gegen 11.20 Uhr auf der Mosel ein Ruderboot mit mehreren Menschen an Bord gekentert. Für Verwirrung sorgte, dass verschiedene Anrufer unterschiedliche Standorte meldeten. Ein Anrufer berichtete von einem gekenterten Boot in Höhe der Konrad-Adenauer-Brücke. Es stellte sich jedoch rasch heraus, dass sich die Betroffenen definitiv am zurlaubener Ufer in Höhe der alten Kabinenbahn im Wasser befinden. Daraufhin wurden Feuerwehr, Taucher und Rettungswagen zum Unglücksort beordert. Den Rettungskräften gelang es schnell, die beiden Ruderer mitsamt ihres Bootes an Land zu holen.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr mit Taucher, die Wasserschutzpolizei, der Rettungshubschrauber Air Rescur 3 aus Luxemburg sowie das DRK Saarburg und Schweich.