Rückwärts die Treppe hoch zur Probe

Rückwärts die Treppe hoch zur Probe

Der Kirchenchor der Pfarrei St. Peter in Ehrang feiert sein Jubiläum gleich mehrfach: An Ostern geht es los. Die 45 Aktiven beweisen, dass sie alles andere als ein steifer Verein sind.

Trier-Ehrang Der Stadtteil Trier-Ehrang hat dieses Jahr ein besonders stolzes Geburtstagskind: Der Kirchenchor Cäcilia St. Peter feiert sein 185-jähriges Bestehen. Die Vorsitzende Michaela Lenz beschreibt den Chor als "feierfreudige" Truppe. Jeden Freitag kommen 45 aktive Mitglieder zum Proben zusammen. Man plaudert und lacht. Dann schlägt es halb acht. Ab jetzt heißt es Konzentration. Chorleiter Axel Simon spielt auf seinem Klavier die Töne für die Stimmübungen an. Und man merkt: Hier wird die Musik ernst genommen. Der Dirigent wünscht sich für eine Übung mehr Zwerchfellspannung. Beim zweiten Durchgang ist er zufrieden.
Simon, studierter Kirchenmusiker und Musikpädagoge, möchte "die Leute fordern, aber nicht überfordern". Wichtig dabei sei es, eine Balance zu finden. Die Altersspanne der Mitglieder ist groß: Sie sind zwischen 40 und 80 Jahre alt. Die Sängerinnen und Sänger bezeichnet Simon als sehr engagiert. Um am Chorleben teilnehmen zu können, ließen sich vor allem die älteren Teilnehmer einiges einfallen. Eine Dame komme mit Rollator, eine andere lasse sich auch von einer steilen Wendeltreppe nicht einschüchtern: Wo sie vorwärts nicht mehr so gut vorankomme, nehme sie die Treppe eben rückwärts.
Eine gesunde Mischung aus Ehrgeiz und Leichtigkeit macht sich auch in der gemeinsamen Freizeitgestaltung des Chors bemerkbar. Regelmäßig stehen Wanderungen und Chorfahrten auf dem Programm. Zuletzt ging es unter anderem nach Himmerod und ins Elsass.
Berüchtigt ist der Ehranger Chor auch für seine Kappensitzung am Weiberdonnerstag. "Man bescheinigt uns ein besseres Programm als andere Kappensitzungen", erzählt Michaela Lenz verkündet. Steifer katholischer Kirchenchor? Nichts da.
Die Jubiläumsfeierlichkeiten beginnen an Ostern mit einer Messe. Der Chor wird von Bläsern begleitet. Im November folgt ein festliches Abendlob. Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird das Konzert am 25. Juni in der Pfarrkirche St. Peter sein, bei dem die Cäcilianer, von drei anderen Ehranger Chören unterstützt, ein sowohl Klassik als auch weltliche Musik umfassendes Programm bieten wird. Als gemeinnütziger Verein möchte der Chor an diesem Abend auch an die Bedürftigen der Pfarreiengemeinschaft denken. Statt Eintrittsgeldern bittet er deshalb um Spenden für die Trierer Tafel, die rund 100 Menschen in Ehrang, Pfalzel und Biewer mit Lebensmittelspenden unterstützt.
Der Kirchenchor Cäcilia freut sich über neue Sängerinnen und Sänger. "Wer Freude an der Musik hat, kann sich gerne melden", lädt Michaela Lenz ein. Geprobt wird immer freitags um 19.30 Uhr in der evangelischen Pfarrgemeinde Ehrang.

Mehr von Volksfreund