Ruinen-Ersatz

TRIER. (rm.) Ein Gebäude in der Altstadt, das erst wenige Jahre alt ist: Auch Nicht-Trierer ahnten wohl schnell, dass es sich beim Suchobjekt unseres Bilderrätsels um das neue City-Parkhaus handelt.

Diese Großgarage an Böhmer- und Zuckerbergstraße mit rund 940 Stellplätzen ging vor knapp sechs Jahren in Betrieb. Sie selbst ist also noch völlig "unhistorisch", allerdings sorgte ihre Vorgeschichte für reichlich Wirbel. Der Neubau war notwendig geworden, weil sich das alte City-Parkhaus zwischen Metzel- und Zuckerbergstraße nur 20 Jahre nach seinem Bau als ziemlich marode und als Sicherheitsrisiko erwiesen hatte. Die Neubau-Entscheidung der Stadt stieß auf viel Kritik. Das neue City-Parkhaus entstand an der Stelle der Pestalozzi-Hauptschule, die ins verwaiste Gebäude des ehemaligen Treveris-Gymnasiums (TGT) umzog. Noch schwerer als Schüler- und Lehrer-Proteste wogen die Klagen von Anwohnern, die juristisch gegen die Verzweieinhalbfachung der Stellplatz-Kapazität zu Felde zogen. Letztlich ohne Erfolg. Am 5. September 2000 eröffnete die Betreibergesellschaft Parken in Trier GmbH (PIT) das größte Parkhaus der Region, während das alte City-Parkhaus lange einem ungewissen Abrisstermin entgegensah. Erst in den vergangenen Wochen verschwand die Beton-Ruine von der Bildfläche. Sie musste, wie der benachbarte Paulinus-Komplex, Platz machen für das Neubau-Projekt des Groß-Einkaufszentrums Trier-Galerie (geplante Eröffnung: März 2008). Wer die beiden Bilderrätsel-Gewinner sind, die sich über jeweils 50 Euro freuen dürfen, lesen Sie in unserer morgigen Ausgabe.

Mehr von Volksfreund