1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Rundgang erinnert an Widerstandskämpfer

Rundgang erinnert an Widerstandskämpfer

Trier (red) Um das Andenken des einstigen Widerstandskämpfers Hans Eiden aus Trier ist es ruhig geworden. Eiden war Mitglied einer kommunistischen Widerstandsgruppe im Nationalsozialismus.

Das brachte ihn ins Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar. Der Arbeitskreis "Trier im Nationalsozialismus" der AGF erinnert aus Anlass seines 60 Todestages mit einem Stadtrundgang an ihn. Am Mittwoch, 8 Dezember, treffen sich Interessierte um 17 Uhr im Brunnenhof (neben der Porta Nigra) zu der Stadtführung "Auf den Spuren von Hans Eiden".