Russisch Roulette

Medikamente machen es möglich: Aids muss heute nicht mehr tödlich sein. Wer das Thema ignoriert, spielt dennoch Russisch Roulette. Denn wer sich erst einmal angesteckt hat, wird die Krankheit nicht mehr los.

Ob moderne Medikamente das Leben mit dem HI-Virus wirklich dauerhaft verlängern, muss erst noch bewiesen werden. Alle, die dem Thema bewusst ausweichen, müssen sich außerdem im Klaren sein, dass sich Aids nicht mit Aspirin behandeln lässt. Die Einnahme der wirksamen Präparate hat oft erhebliche Nebenwirkungen. An ein Leben wie vor der Ansteckung ist nicht zu denken, auch deshalb, weil ein bedenkenloses Sexualleben ohne besonderen Schutz dann nicht mehr möglich ist. Alles Andere ist kriminell. Eltern, Jugendliche und Menschen mit wechselnden Partnern dürfen die Gefahr der Immunschwächekrankheit deshalb nicht verkennen. r.neubert@volksfreund.de