Ruwertal erfahren und genießen

Ruwertal erfahren und genießen

RUWERTAL. Vorfahrt für Radfahrer, Wanderer und Inliner heißt es wieder am Sonntag, 20. August, im Ruwertal. Zum Weinstraßenfest "Ruwertal aktiv" werden bei schönem Wetter wieder mehrere tausend Gäste erwartet. Die L 149 ist von 10 bis 18 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

An diesem hohen "Ruwertaler Festtag" ist die Landesstraße zwischen dem Ruwerer Fischweg bis nach Waldrach und die anschließende Kreisstraße bis zum Bürgerhaus in Riveris für den Autoverkehr gesperrt. So kann ganz gemütlich, ohne Auspuffgase und ohne Gefahr die Strecke unter die Räder, Rollen oder Füße genommen werden. Ein schönes Erlebnis, bei dem die landschaftlichen Reize des Ruwer- und Riveristales erfahren werden können. Der Sportliche unter den Sonntagsfahrern hat ab dem Riveriser Bürgerhaus noch Gelegenheit, die Riveris-Talsperre zu umrunden - eine Strecke von acht Kilometern. Der Startschuss zum "Autofreien Ruwertal" wird um 10 Uhr mit dem Durchschneiden eines Bandes in Ruwer symbolisch gegeben. Schirmherr Landrat Günther Schartz, Bürgermeister Bernhard Busch, der Vorsitzende des Vereins Ruwer-Riesling, Bernward Keiper und die Weinkönigin Isabell I. mit ihrer Prinzessin Martina werden damit die rund 20 Kilometer lange Strecke freigeben. Auf den bei gutem Wetter erwarteten Besucheransturm - in den letzten Jahren wurden bis zu 10 000 Gäste gezählt - haben sich 27 Winzer und Gastronomen bestens vorbereitet. Die Federführung hat erstmals die Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer übernommen. Sie wird von dem Verein Ruwer-Riesling unterstützt.Winzer identifizieren sich mit der Veranstaltung

"Viele Beteiligte identifizieren sich mit der Veranstaltung. Gutes Beispiel sind die Gastronomiebetriebe an der Strecke. Sie beteiligen sich finanziell an den Werbungskosten", sagt der Leiter der Tourist-Information Günter Schuh. Mit einem guten Tropfen aus den verschiedenen bekannten Weinlagen und mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Winzerküche ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die "Vielharmonie Waldrach", "Wolfgang Kernbachs Salon-Orchester", die Band "Happy Time" und die Gruppe "Passepartout". In Riveris unterhalten bereits am Samstag die Männergesangvereine aus Riveris und Fell sowie ein Quintett unter der Leitung von Thomas Siessegger. Zusätzlich gilt es in allen Orten attraktive Programmpunkte, wie zum Bespiel die Wettspiele der Jugendfeuerwehren, zu erleben. Die Tourist-Information in Kasel ist an diesem Tag geöffnet. Bereits am Vorabend beginnt in den Orten des Ruwertales das Weinstraßenfest. Schon ab 18 Uhr kommen die Freunde des Ruwerweines an den Ständen auf ihre Kosten. Die Zufahrten zum Ruwertal sind ausgeschildert. Parkplätze sind in Ruwer (Festwiese), Kenn ("Wal-Mart"), Mertesdorf (Freibad Ruwertal), Kasel und Waldrach (im Ort) vorhanden. Die Linienbusse des ÖPNV werden nach gesondertem Plan verkehren.

Mehr von Volksfreund