Saar-Riesling-Sommer: Einblick in Weingüter zwischen Serrig und Konz

Saar-Riesling-Sommer: Einblick in Weingüter zwischen Serrig und Konz

Die Saarweine sind international bekannt und die mit ihnen verbundenen Orte ebenfalls. Nun öffnen zehn der Weingüter, die ihre Heimat so berühmt machen, ihre Tore für den Saar-Riesling-Sommer an diesem Wochenende. Tausende Besucher werden erwartet

Kanzem/Konz/Serrig/Saarburg. Die Steillagen am unteren Lauf der Saar sind nicht nur wunderschön, sondern sie bringen auch einige der besten Rieslinge der Welt hervor. Rund 770 Hektar Weinberge werden an der Saar bewirtschaftet.
Die Winzer im Raum Konz und Saarburg können selbstbewusst davon ausgehen, dass ihre Tropfen in aller Munde sind bei allen Weinkennern der Welt. Und die Weine zählen zu den begehrtesten und teuersten Weißweinen überhaupt.

Im September 2015 kulminierte die Begeisterung für den Saarwein, als der Große Ring Mosel-Saar-Ruwer eine Flasche Trockenbeerenauslese von Egon Müller (Wiltingen) für sage und schreibe 12 000 Euro versteigerte (der TV berichtete mehrfach).

Inzwischen sind die Saarweine laut der Saar-Obermosel-Touristik (SOT) auch ein Standortfaktor. So lockt zum Beispiel der Saar-Riesling-Sommer an diesem Wochenende viele Übernachtungsgäste in den Konz-Saarburger Raum. "Die Veranstaltung ist eine Bereicherung für die Region", sagt SOT-Geschäftsführerin Stefanie Koch. Bei den Gästen handele es sich überwiegend um Kunden der Weingüter, die wegen der Veranstaltung ihren Weinkauf mit einer Reise an die Saar verbinden, sagt Koch. Der Saar-Riesling-Sommer habe sich als feste Größe etabliert. In diesem Jahr wird er zum fünften Mal veranstaltet. 2015 haben rund 2500 Gäste die Weingüter besucht.

Das Programm: Am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August, öffnen zehn Saar-Weingüter ihre Tore jeweils von 12 bis 18 Uhr zum gemeinsamen Verkostungswochenende. Mit dabei sind zahlreiche Gastwinzer von der deutschen und luxemburgischen Mosel, von der Ruwer, aus Baden, von der Ahr und aus Portugal. Insgesamt stehen an den zehn Stationen Weine von insgesamt 33 Spitzenweingütern zur Probe. Dabei können die Gäste ihre Tour an jedem der zehn Weingüter beginnen. Die Winzer bieten dazu einen kostenlosen Bustransfer zwischen den einzelnen Weingütern an.

Vorverkauf: Die Eintrittskarten für die Probe kosten 35 Euro und gelten für alle Weingüter. Die Eintrittskarten sind an den Veranstaltungstagen an den Stationen erhältlich.

Partys: Am Samstagabend finden drei Partys statt: Auf dem Weingut von Hövel in Konz-Oberemmel steigt ab 19 Uhr eine Riesling-Party. Grill und Chill mit Steinheuer heißt es im Weingut Reverchon in Konz-Filzen ab 18 Uhr. Und bei Johann Peter Mertes in Kanzem können die Gäste ab 18 Uhr den Weinprobiertag bei Riesling, Burgern und Livemusik ausklingen lassen.Extra

Die gastgebenden Weingüter und ihre Gastwinzer:Piedmont in Konz-Filzen, Saartalstraße 1; Gast: Dr. Loosen (Bernkastel-Kues) Reverchon in Konz-Filzen, Saartalstraße 2-3; Gast: Jean Stodden (Ahr) Von Othegraven in Kanzem, Weinstraße 1; Gäste: Van Volxem (Wiltingen), St. Urbans-Hof (Leiwen) Johann Peter Mertes in Kanzem, Kirchstraße 19; Gäste: Karthäuserhof (Ruwer), Domaines Vinsmoselle (Luxemburg) und Quinta da Plansel (Portugal) Von Hövel in Oberemmel, Agritiusstraße 5; Gäste: Reichsgraf von Kesselstatt (Morscheid), Joh. Jos. Prüm (Bernkastel-Wehlen), Fritz Haag (Brauneberg), Alice Hartmann (Luxemburg), und Salwey (Baden) Bischöfliche Weingüter auf dem Scharzhof in Wiltingen; Gäste: Friedrich-Wilhelm-Gymnasium (Trier), Weinhof Herrenberg (Schoden), Weber Brüder (Wiltingen) und Ziereisen (Markgräflerland) Dr. Fischer in Ockfen, Bocksteinhof, Hauptstraße 68; Gäste: S.A. Prüm (Bernkastel-Wehlen), und Hubertus M. Apel (Nittel) Dr. Siemens in Serrig, Römerstraße 63; Gast: Schloss Saarstein (Serrig) Forstmeister Geltz-Zilliken in Saarburg, Heckingstraße 20; Gäste: Peter Lauer (Ayl), Franz Keller (Baden) Dr. Wagner in Saarburg, Bahnhofstraße 3; Gast: Mönchhof & Joh. Jos. Christoffel-Erben (Ürzig), Domaine Desom (Luxemburg) red