Schilda lässt grüßen!

Verkehrskreisel

Zu unserem Artikel "Ampeln und Bypass für den Kreisel in Trier-Nord" (TV vom 9. Juni):
Wäre es der erste April, könnte man ja noch lachen, aber es ist anscheinend ernst gemeint. Ampeln an einem Kreisverkehr, wohl wieder ein Fall für vertieftes Ingenieurswissen wie beim Hochmoselübergang. Da kann man dem "Alles-Trier-Comic" nur zustimmen: Das ist so schlüssig wie Dieselfahrzeuge für eine saubere Umwelt. Wenn das für fließenden Verkehr sorgen soll, dann denke ich an Schilda: Da hat man doch Sonnenlicht in Eimern in ein Haus getragen, bei dem man vergessen hatte, Fenster einzubauen. Viel Vergnügen im Stau, wenn das tatsächlich kommt.
Wolfgang M. Müller, Konz