Schlag gegen Dealer

TRIER. (red) Ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelang den Ermittlern der Kriminaldirektion Trier. Drei Männer und eine Frau gingen den Fahndern ins Netz. Zwei Tatverdächtige, in Trier lebende Nordafrikaner, wurden bei dem Versuch, Drogen an den Mann zu bringen, auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Trier festgenommen.

Mit ihnen wurden eine den Ermittlern bis dahin nicht bekannte junge Deutsche und ein weiterer Nordafrikaner gefasst. Die vier Personen besaßen insgesamt fünf Kilogramm Haschisch - einen Teil in einer Wohnung in der Stadtmitte, die dem Quartett als Drogendepot und auch als Unterkunft diente. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wurden die drei Männer im Alter zwischen 17 und 29 Jahren und die 23-jährige Frau dem Haftrichter vorgeführt, der gegen alle die Untersuchungshaft anordnete.