Schlemmen in der Römerstraße

Schlemmen in der Römerstraße

LEIWEN. (mer) Jahr für Jahr lädt das Weinlesefest in der festlich geschmückten Römerstraße die Leiwener und ihre Gäste zum gemütlichen Verweilen ein. Insgesamt 22 Weinstände, die alle mit kulinarischen Köstlichkeiten lockten, boten für jeden Geschmack etwas.

Nur zwei Wochen nach dem großen Leiwener Weinfest ist das Weinlesefest in der Römerstraße die ruhigere Variante. Doch für die beteiligten 22 Weingüter und Gasthäuser bedeutete es einiges an Arbeit, die zahlreichen Gäste mit mehr als 300 Wein- und Sektspezialitäten und über 50 Speisen zu verköstigen. Das Motto der Leiwener Winzer war: "Unbeschwert Feiern mit Freunden, Bekannten und fröhlichen Menschen". An jedem Stand gab es kulinarische Spezialitäten und leckere Weine. Ortsbürgermeister Claus Feller hob hervor, dass man beim Weinlesefest sehr gut persönlich mit den Winzern ins Gespräch kommen könne und versicherte: "Hier bürgen alle Winzer persönlich für die Qualität in den Ständen." So sah das auch ein Ehepaar aus Schwaben, das zum ersten Mal in Leiwen war und die Atmosphäre des Festes sehr harmonisch fand. Weinkönigin Yvonne I. und ihre Prinzessinnen Anne und Stephanie hatten das Fest am Freitagabend eröffnet. Die Winzerkapelle spielte Samstagabend zur Unterhaltung der Gäste. Unter den zahlreichen Besuchern des Festes war auch die frühere Deutsche Weinkönigin Petra Zimmermann. "Ich komme immer wieder gerne nach Leiwen", sagte sie und lobte die Freundlichkeit der Gastgeber und die liebevolle Gestaltung der Weinstände und Lauben.