1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schließung der Agentur für Arbeit Trier ab Mittwoch: Bürger erreichen über neue Rufnummer ihre örtliche Arbeitsagentur.

Service : Kontakt zur Arbeitsagentur nur per Telefon und online

Bundesweit bleiben alle Arbeitsagenturen und Jobcenter ab heute geschlossen. Dienstleistungen werden weiterhin erbracht.

Die Agentur für Arbeit Trier samt aller Dienststellen in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Trier-Saarburg, Bitburg-Prüm und Vulkaneifel bleiben ab Mittwoch, 18. März, vorübergehend geschlossen. „Wir haben eine Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit der vorübergehenden Schließung wollen wir zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus beitragen,“ sagt Heribert Wilhelmi, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Trier.

Keine finanziellen Nachteile Persönliche Gespräche entfallen. Für alle Termine gilt: Kundinnen und Kunden müssen den Termin nicht absagen. Es entstehen ihnen dadurch keine finanziellen Nachteile. Auch gibt es keine Rechtsfolgen und Sanktionen. Fristen in Leistungsfragen werden vorerst ausgesetzt. Die Kundinnen und Kunden erhalten rechtzeitig eine Nachricht, wenn sich diese Regelungen ändern.

Alle Geldleistungen, wie zum Beispiel die Zahlung des Arbeitslosengeldes, sind weiterhin sichergestellt.

Kontakt per E-Mail oder Telefon Alle Anträge, wie auch die Arbeitslosmeldung, können online über die E-Services unter www.arbeitsagentur.de  beziehungsweise telefonisch gestellt werden. Die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit stehen Bürgern telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung und beantworten alle relevanten Fragen.

Neben der kostenfreien bundesweiten Hotline 0800 4 5555 00 hat die Agentur für Arbeit Trier eine zusätzliche regionale Rufnummer geschaltet. Unter Telefon 0651/205 1111 sind die Mitarbeiter der Trierer Arbeitsagentur ab sofort für Kundinnen und Kunden zu erreichen.

Hotline für Arbeitgeber Fragen von Arbeitgebern, speziell zum Kurzarbeitergeld, werden unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4 5555 20 beantwortet.

Jobcenter-Hotlines in der Region Auch die Jobcenter der Region haben Rufnummern für dringende Anliegen eingerichtet:
▶Jobcenter Bernkastel-Wittlich: 06571/9701-10.

▶Jobcenter Bitburg-Prüm in Bitburg: 06561/9676-72 (Leistung) und -73 (Vermittlung).

▶Jobcenter Bitburg-Prüm in Prüm: 06551/9527 -72 (Leistung) und -73 (Vermittlung).

▶Jobcenter Trier, Stadt: 0651/205-7777.

▶Jobcenter Trier-Saarburg: 0651/205-7288.

Kundinnen und Kunden werden jedoch gebeten, Anrufe auf Notfälle zu beschränken. Anderenfalls könnten die Telefonnetze überlastet und damit die Erreichbarkeit von Arbeitsagenturen und Jobcentern zeitweise eingeschränkt sein.

Wer Unterlagen einreichen muss, kann diese in die Hausbriefkästen einwerfen. Sie werden täglich mehrmals geleert.

In dringenden Notfällen stehen die Berater der Agentur für Arbeit auch für persönliche Kontakte zur Verfügung. Die Dringlichkeit sollten Bürger zunächst per E-Mail oder telefonisch über eine der zur Verfügung stehenden Rufnummern klären. Je nach Erfordernis vergeben daraufhin die Mitarbeiter der Arbeitsagentur konkrete Termine zur Vorsprache. Bürger sollten zudem die Hinweisschilder an den jeweiligen Dienstgebäuden beachten.

Alle wichtigen Informationen und die neuesten Entwicklungen finden Bürger auf www.arbeitsagentur.de