Schlimmeres verhindert

TRIER-RUWER. (will) Sonntagnacht, kurz nach fünf Uhr. Bei dem Ruwerer Ehepaar Ingeborg und Herbert Arend klingelt es sturm. "Erst dachten wir, es sei Schabernack. Doch nachdem das Klingeln nicht mehr aufgehört hat, sind wir zur Tür", berichtet Ingeborg Arend.

Dort steht TV -Austräger Björn Schmitz, der im Keller des Ehepaares ein lautes Rauschen gehört hat und dies den Bewohnern mitteilt. Zum Glück für die Arends, denn als sie dem Rauschen auf den Grund gehen wollen, steht der Keller bereits vier Zentimeter unter Wasser. "Wir hatten einen Rohrbruch. Da das Wasser mit enormem Druck aus dem Rohr kam, hätte bereits eine halbe Stunde später die erste Etage unter Wasser gestanden", erzählt Ingeborg Arend weiter. "Aber Gott sei Dank hat uns der junge Mann vor Schlimmerem bewahrt."