Schneller Feuerwehreinsatz über die Sauer hinweg

Schneller Feuerwehreinsatz über die Sauer hinweg

Sechs Wehren aus zwei Ländern haben ihre Zusammenarbeit auf die Probe gestellt. Bei der Abschlussübung in Metzdorf wurde der Einsatz im alten Metzdorfer Bahnhof geprobt.

Langsur. Wehren aus den Dördern Metzdorf, Langsur, Mesenich, Grewenich, Born/Moersdorf und Herborn haben gemeinsame Sache gemacht. Die Feuerwehrleute aus Deutschland und Luxemburg übten gemeinsam einen Einsatz im alten Bahnhof Metzdorf.
Nach der Alarmierung waren die Metzdorfer Feuerwehrleute naturgemäß als Erste am Einsatzort. Da sie keine Atemschutzgeräteträger haben, mussten sie auf die Langsurer und Mesenicher warten. Diese übernahmen dann die Suche nach Vermissten. Dabei mussten sie sich laut Übungsszenario in dem völlig dunklen Raum bewegen. Zwischenzeitlich waren auch die Wehren aus Moersdorf/Born und Herborn sowie Grewenich eingetroffen.
Bei der abschließenden Besprechung war Jürgen Cordie, Wehrleiter der Verbandsgemeinde Trier-Land, mit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sehr zufrieden. Trier-Lands Bürgermeister Wolfgang Reiland sagte Unterstützung in der Beschaffung von Ausrüstung und Geräten zu, soweitdies finanziell möglich ist.
Bürgermeister Reiland und Wehrleiter Cordie ernannten im Rahmen einer klenen Feierstunde zudem Simon Classen, Stefan Kiemen und Alexander Stadler zu Feuerwehrmännern.red