1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schnelles Netz für Triers Autokino

Stadtgeschehen : Schnelles Netz für Triers Autokino

Die Stadtwerke Trier unterstützen mit der passenden Infrastruktur das Kino- und Kulturerlebnis in den Moselauen.

Film-Erlebnisse und Live-Events trotz der Pandemiebeschränkungen. Mit diesem Gedanken haben regionale Firmen der Kino- und Veranstaltungsbranche (siehe Info) das Projekt Carpitol im Trierer Messepark ins Leben gerufen. Seit Mitte Mai finden dort nun regelmäßig Veranstaltungen wie Filmvorführungen, Konzerte, aber auch Gottesdienste statt, die alle Schutz- und Hygienevorschriften erfüllen, und damit eine Alternative zu den eingeschränkten Freizeitmöglichkeiten bieten. Darüber hinaus sind Events, Präsentationen und Versammlungen für Firmen in Planung.

Dieses besondere Kulturangebot für Trier und die Region unterstützen die Stadtwerke Trier (SWT) nicht nur als Sponsor. Das Unernehmen sorgt auch für die passende Infrastruktur auf dem Veranstaltungsplatz. Mit einer Anbindung an ihr Glasfasernetz im Außengelände haben sie die Grundlage für ein „ruckelfreies“ Live-Streaming der Veranstaltungen aus dem Messepark geschaffen. Außerdem nutzen die Künstler die moderne Infrastruktur, um Elemente ihrer Show wie Samples oder Beats vor Ort herunterzuladen statt sie auf einem separaten Datenträger mitzubringen.

„Dank der guten Zusammenarbeit mit Pro Music seitens des Veranstalters und der Trier Messe- und Veranstaltungsgesellschaft (MVG) als Betreiber des Messeparks haben wir innerhalb kurzer Zeit eine schnelle Datenverbindung auf die Beine gestellt“, berichtet SWT-Mitarbeiter Gunnar Kreusel, der die technische Anbindung betreut. Über einen zusätzlichen Accesspoint, also einer Netz-Schnittstelle, an der Bühne ist darüber hinaus das schnelle SWT City-WLan vor Ort verfügbar. „So können die Besucher kostenfrei surfen“, verspricht Kreusel. Eine weitere Besonderheit: Als erstes Autokino deutschlandweit verfügt das Trierer Carpitol über Ladesäulen für Elektroautos. An insgesamt vier Parkplätzen können Fahrzeuge während der Veranstaltung kostenfrei mit Ökostrom der SWT geladen werden.

Während die Ladesäulen nur für die Dauer des Carpitols geplant sind, haben die SWT die Gasfaseranbindung dauerhaft eingerichtet. „So können wir künftig allen Veranstaltern in und um die Messehalle in Kooperation mit der MVG unsere Datendienste anbieten. Damit werden die Events noch attraktiver“, blickt Kreusel in die Zukunft.