Schnuckenack und Django: Dank-Konzert im Brunnenhof

Schnuckenack und Django: Dank-Konzert im Brunnenhof

Mit "Aven — kommt" lädt der rheinland-pfälzische Landesverband Deutscher Sinti und Roma für Samstag, 3. August, zum Konzert in den Brunnenhof ein. Mit der Sinti-Musik der Reinhardts will der Verband zum Kultursommermotto "Eurovisionen" ab 19 Uhr Tradition und Weiterentwicklung in zwei Genres präsentieren: dem des Gitarristen Django Reinhardt, der mit dem Hot Club de France den europäischen Jazz entwickelte, und dem des Geigers Schnuckenack Reinhardt, der in den 1960er Jahren sein Ensemble gründete, das eine eigenständige deutsche Version der Sinti-Musik prägte.


Diese breite musikalische Palette von der traditionellen Sinti-Musik bis zum Jazz zeigen Mike Reinhardt und Band aus der in Koblenz ansässigen Familie. Für das zweite Genre kommen zu den Koblenzer Musikern Schmitto Kling und Forello Reinhardt dazu. Sie vertreten die Musik des weltberühmten Altmeisters Schnuckenack Reinhardt.
Mit dem Konzert bedankt sich der Landesverband für den im September 2012 neben dem Dom geschaffenen Gedenkort für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im TV-Service-Center Trier für zwölf Euro, ermäßigt zehn. An der Abendkasse kosten die Tickets 14 Euro, ermäßigt zwölf. red

Mehr von Volksfreund