Schönheitspflege in der Natur

Schönheitspflege in der Natur

Valentin Benzkirch, Werner Schätter und Dieter Schmitt (von links) schneiden an der Riesling-Weinstraße in Trier-Olewig Bäume zurück. Viel Zeit haben sie dafür nicht mehr: Bei Temperaturen von minus fünf Grad Celsius sollten Bäume und Hecken nicht mehr beschnitten werden.

Denn: Bei Frost können Zweige abbrechen und die Pflanze schädigen. Ab Donnerstag melden die Meteorologen örtlich Temperaturen im zweistelligen Minusbereich. Im Trierer Stadtgebiet sollen im Winter 2012 79 Bäume gefällt werden. Meist ist der Grund, dass die Bäume wegen Fäule oder Dürre nicht mehr standsicher sind oder Bruchgefahr besteht. Andere sind Bauvorhaben im Weg. Nachpflanzungen sind bei 49 von 79 gefällten Bäumen möglich. (red)/TV-Foto: Friedemann Vetter