Schon mit zwei dabei

TRIER. (rik) Bis nach Frankreich, nach Baden und in die Schweiz sind die Luftballons von Nicolas Müller, Jasmin Jutz und Jasmin Schirra geflogen. Steigen gelassen hatten die Drei die Ballons am ersten Trierer Kindergesundheitstag, der unter dem Motto "Spiel und Spaß rund um die Gesundheit" stand und etwa 400 junge Teilnehmer zählte.

Zu dem vom "Haus der Gesundheit Trier/Trier-Saarburg e. V" veranstalteten ersten Trierer Gesundheitstag waren am 12. Juli insbesondere Kinder von fünf bis 13 Jahren eingeladen. Nach Auswerten der vom Gesundheitheitspark Trier ausgestellten Kindergesundheitspässe wurde deutlich, dass viel mehr jüngere Kinder an der Veranstaltung teilgenommen hatten; das Durchschnittsalter lag bei 6,7 Jahre, der jüngste Teilnehmer war gerade einmal zwei Jahre jung. Professor Dr. med. Bernd Krönig, Erster Vorsitzender des "Hauses der Gesundheit e. V.", zeigte sich gegenüber dem Trierischen Volksfreund zufrieden: "Erfreulicherweise fielen die Ergebnisse sowohl für Körpergröße als auch für Gewicht, Blutdruck und für Puls im Großen und Ganzen normal aus." Der Aktion war nach seinen Worten ein großer Erfolg beschieden. Die kleinen Teilnehmer hätten viel Spaß am einfachen Spielen gehabt. Immerhin fehle vielen Kindern Bewegung im alltäglichen Leben, betonte Krönig. Aus der Hand von Judith Fancher und Bernd Krönig nahmen Nicolas, Jasmin und Nina die Preise entgegen. Ihre Karten, an einem Luftballon befestigt, hatten den weitesten Weg zurückgelegt. Wegen der großen Resonanz wird der Kindergesundheitstag am 3. Juli 2004 auf dem Gelände der Trierer Landesgartenschau wiederholt.

Mehr von Volksfreund