1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schüler aus Niederprüm helfen in Kordel und Trier-Ehrang

Soziales Projekt : Schüler engagieren sich in Hochwasser-Gemeinden Kordel und Trier-Ehrang

Unter dem Motto „Wir schenken Zukunft“ waren Schüler aus Niederprüm an zwei von Überschwemmungen betroffenen Orten, um dort zu helfen.

Ein Tag, an dem es um soziales Engagement und Demokratie geht: Das Vinzenz-von-Paul-Gymnasium in Niederprüm veranstaltet jedes Jahr den Demokratietag. In diesem Jahr kamen 66 Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klasse mit ihren Lehrern nach Kordel und Trier-Ehrang, zwei Orte, die stark von dem Hochwasser im vergangenen Jahr betroffen waren. Die Trierer Gemeinschaft der Vinzentiner hat seit der Flutkatastrophe im Juli 2021 mehr als 160.000 Euro Spenden gesammelt und dafür Schulranzen, Waschmaschinen, Kühlschränke, Radiatoren und Gutscheine an die Betroffenen weitergeleitet. Im Augenblick läuft die Hilfe unter dem Motto: „Wir schenken Zukunft“. Vereine, Schulen und Kindertageseinrichtungen werden gezielt unterstützt, um gerade Kindern eine Perspektive zu geben.

Die Schülerinnen und Schüler in Niederprüm kennen das Engagement der Vinzentiner in Trier und wollten sich ebenfalls daran beteiligen. Pater Andreas Müller wurde angefragt und gebeten, die entsprechenden Kontakte herzustellen. So wurde mit der Grundschule Kordel und dem Seniorenheim St. Peter in Ehrang vereinbart, dass jeweils eine Gruppe in den Außenbereichen bei Pflanzaktionen hilft und mit den Grundschülern und Bewohnern ins Gespräch kommt.

Für die Grundschule Kordel hat Pater Andreas Müller zusammen mit Schulleiter Marco Bamberg Farben, Pinsel, Lacke, einen Baum und Pflanzerde gekauft, um auf dem Schulhof Verschönerungsmaßnahmen durchführen zu können. Alle Hilfsmittel und der Baum wurden durch Spendengelder finanziert.

Der Kontakt mit der Grundschule Kordel besteht seit letztem Sommer, als bereits Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Eltern und Schulleiter Bamberg Schulranzen entgegennahmen, die Pater Müller zusammen mit Rotary in dem Projekt „Rotary macht Schule“ verschenken konnte. Durch Pater Müller wurde der Grundschule Kordel auch bereits ein Klassensatz Ukulelen übergeben, um Herrn Bamberg und dem Kollegium zu ermöglichen, die Kinder in schwierigen Zeiten zu fördern und durch Musik den Alltag zu bewältigen.

Auch Landrat Stefan Metzdorf und der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Trier-Land, Mathias Daleiden, kamen nach Kordel, um die Jugendlichen zu treffen.