1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schüler des AVG Trier beim Landeswettbewerb Physik erfolgreich

Bildung : Sieg beim Landeswettbewerb Physik

Drei Schüler des Auguste-Viktoria-Gymnasiums Trier sind erfolgreich. Nur auf eins haben sie verzichtet.

(red) Der Landeswettbewerb Physik wird für die Klassenstufen 8 bis 10 ausgerichtet. Dabei setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit meist experimentellen Fragestellungen auseinander, die zu Hause bearbeitet werden können.

Durch einen Preis in der ersten Runde in Klassenstufe 8 qualifizieren sich die Teilnehmenden für die zweite Runde in der 9. Klassenstufe. Nur mit einem ersten Preis gelingt die Qualifikation für die dritte und letzte Runde, die in der Klassenstufe 10 ausgetragen wird.

Dies gelang im vergangenen Schuljahr insgesamt nur zwölf Schülerinnen und Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz. Dabei konnte das Auguste-Viktoria-Gymnasium Trier insgesamt drei Teilnehmer ins Rennen schicken: Julian Pütz, Lilian Schmidt sowie Michael Weiland (alle MSS 11). In einem eintägigen Seminar wurden die drei auf die gestiegenen Anforderungen der dritten Runde vorbereitet. In dieser Runde war neben Fachwissen und experimentellem Geschick auch die Auswertung von Experimenten sowie eine genauere Fehlerbetrachtung gefordert. Die behandelten Inhalte gingen dabei auch über den im Lehrplan vorgesehen Stoff weit hinaus.

Julian Pütz gewann den 1. Preis und wurde Landessieger. Für Lilian Schmidt und Michael Weiland gab es jeweils einen 3. Preis. Neben Urkunden erhielten die drei Buch- sowie Sachpreise.

Im Zuge der Qualifikation zur 3. Runde war auch ein dreitägiges Physikseminar an der TU Kaiserslautern vorgesehen. Dieses musste aufgrund der Corona-Situation abgesagt werden.

Die Hoffnung besteht aber, dass dieses im nächsten Jahr nachgeholt werden kann.