Schüler nähen und befüllen Kulturbeutel für Flüchtlinge

Schüler nähen und befüllen Kulturbeutel für Flüchtlinge

Beim Kunstforum der Freien Waldorfschule Trier hat eine Schülergruppe der Oberstufe mit ihrer Handarbeitslehrerin Iris Neises im Kurs "Nähen und helfen" Kulturbeutel für Flüchtlinge hergestellt. In zweieinhalb Tagen entstanden 101 professionell genähte Taschen in bunten Stoffen, die mit Wachstuch gefüttert und mit allem gefüllt wurden, was man für die Körperpflege braucht.

Kürzlich erfolgte die Übergabe: Iris Neises, drei Schülerinnen und ein Schüler fuhren in die Erstaufnahmestelle Luxemburger Straße und verteilten ihre Produkte an die Flüchtlinge. "Es war eine sehr intensive Begegnung", sagte eine Schülerin, "wir reisten gemeinsam in ein fremdes, armes Land." Die Gruppe war berührt davon, wie dankbar ihre Spende aufgenommen wurde, und gleichzeitig waren alle glücklich, wenigstens ein wenig durch ihren Einsatz geholfen zu haben. Es soll noch viele weitere Projekte an der Waldorfschule geben. (red)/Foto: Schule

Mehr von Volksfreund