1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schuhe für den Schnee und fürs Eis

Schuhe für den Schnee und fürs Eis

Schnee! Dass es hier an der Mosel so stark schneien kann, hätte ich nicht vermutet, als ich im vergangenen März nach Trier gezogen bin. Doch spätestens gestern Morgen, als ich zuerst den Hof und danach mein Auto freischaufeln musste, ist mir klar geworden, dass man auch an der Mosel, und nicht nur in der Eifel, im Winter mit Schneechaos rechnen muss.

Naja, wenn man nicht Auto fahren muss, dann ist das mit dem Schnee ja auch eine nette Sache.

Also: Winterschuhe ausgepackt, Schal und Mütze angezogen und ab ins Freie. Auch wenn die Wege nicht richtig geräumt sein sollten: Mit der richtigen Kleidung und festen Schuhen ist ein Winterspaziergang durch den Mattheiser Wald kein Problem. Wer weiß, vielleicht finde ich sogar ein paar Tierspuren am Wegesrand.

Um mich aufzuwärmen, gibt es anschließend eine heiße Schokolade auf dem Trierer Weihnachtsmarkt. Mal sehen, ob ich dort in einem auch noch die letzten Weihnachtsgeschenke besorgen kann.

Abends geht's zum "Trierer Comedy Slam" zum Mergener Hof. Sechs regionale und überregionale Künstler treten hier gegeneinander an, zeigen Kabarett, Zauberei, Satire und Musik sowie natürlich Stand-Up-Comedy. Das Publikum wählt den Sieger dann per Applaus.

Am Sonntag drehe ich ein paar Runden auf der neuen Eisbahn, die in diesem Jahr erstmals auf dem Trierer Kornmarkt aufgebaut ist. Pirouetten schaffe ich zwar nicht, aber nach ein paar wackeligen Runden sollte das mit dem Schlittschuhlaufen schon ganz gut funktionieren.

Nachmittags geht's zum Basketball: Die Jungs von der TBB haben wieder ein Heimspiel. Am 13 Spieltag tritt das Trierer Team um 17 Uhr in der Arena gegen Bamberg an.