1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schulkinder geben Politikern Hausaufgaben auf

Schulkinder geben Politikern Hausaufgaben auf

Die Grundschule am Biewerbach Trier arbeitet als Modellschule für Partizipation und Demokratie ständig daran, ihre demokratische Lern- und Schulkultur weiter zu entwickeln. Deshalb hat sie auf Anregung von Unicef für Mittwoch, 20. November, 10 Uhr, die neu gewählte Bundestagsabgeordnete Katarina Barley (SPD) dazu eingeladen, mit den Schülern über Kinderrechte zu diskutieren.

Trier. Den 20. November haben die Vereinten Nationen zum Tag der UN-Kinderrechtskonvention proklamiert. Aus diesem Anlass rufen Unicef Deutschland und der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung bundesweit - seit 2010 und noch bis 2014 ist dies Markus Löning (FDP) - zu Aktionstagen für Kinderrechte an den Schulen auf. Das Motto lautet: "Ich hab immer Rechte".
Das sagen sich auch die Schüler der Grundschule am Biewerbach. In einer gemeinsamen Kinderkonferenz geben sie ihre Wünsche und Anregungen an die Politik weiter. Vorbereitet werden die Kinderkonferenzen durch die MK 8-Kinder (Mitbestimmungskinder beziehungsweise Klassensprecher), unterstützt von den beiden Lehrkräften Isabelle Schmitt und Anne Streicher.
Die Aktion wird von der Unicef-Arbeitsgemeinschaft Trier begleitet und mit Materialien unterstützt. red
Die Aktion findet am Mittwoch, 20. November, von 10 bis 11.30 in der Grundschule, Johannes-Kerscht-Straße 9, statt.
Extra

Alle mal herhören! "Jedes Kind hat Rechte - immer und überall." Das garantiert euch die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen, die von 193 Ländern der Welt unterschrieben wurde - und zwar am 20. November 1989 in New York, wo der Hauptsitz der Vereinten Nationen ist. Was das für euch bedeutet? Zum Beispiel: Der Staat, in eurem Fall Deutschland, ist verpflichtet, euch Kinder und Jugendliche vor Schaden zu schützen. Und dass ihr ein Recht auf Bildung habt ... schon klar, ihr geht nicht immer gern in die Schule. Aber stellt euch mal vor, es gäbe keine Schulen! Dann könntet ihr das hier niemals lesen. Und würdet auch nie erfahren, welche Rechte ihr habt! Wär doch echt doof, oder? red