Schuss auf Pärchen im Auto? - Trierer Polizei stellt zwei Tatverdächtige in der Luxemburger Straße

Schuss auf Pärchen im Auto? - Trierer Polizei stellt zwei Tatverdächtige in der Luxemburger Straße

Weil sie auf der Konrad-Adenauer-Brücke aus ihrem Fahrzeug auf ein Pärchen geschossen haben sollen, sind zwei Männer am Samstag in Trier festgenommen worden. Verletzt wurde nach bisherigen Angaben niemand. Die Polizei konnte die Tatverdächtigen in der Luxemburger Straße festnehmen.

Schüsse auf der Konrad-Adenauer-Brücke? Ein junges Pärchen war nach Polizeiangaben am Sonntag gegen 18.45 Uhr mit seinem Auto auf dem linken Fahrstreifen von der Brücke Richtung Saarstraße unterwegs. In der Mitte der Konrad-Adenauer-Brücke fuhr zunächst ein silbernes Fahrzeug mit französischem Kennzeichen parallel mit geöffneter Seitenscheibe auf der rechten Fahrspur.

Das Pärchen sah, wie der Beifahrer sich über den Fahrer beugte und in der Hand einen waffenähnlichen Gegenstand hielt. Den richtete er auf das Pärchen. Anschließend gab es eine lauten Knall wie bei einer Schussabgabe, so die Zeugen.

Die Unbekannten flüchteten mit dem Wagen zunächst in unbekannte Richtung. Die Polizei kontrollierte alle Ausfallstraßen und fand das Auto schließlich in der Luxemburger Straße - ohne die beiden Männer. Als diese zu ihrem Fahrzeug zurückkamen, nahm die Polizei sie fest.

Durch die Festnahme war die Luxemburger Straße kurzfristig in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Polizei fand bei der Durchsuchung des Autos eine geladene Gaspistole. Gegen beide Männer wurden mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen Bedrohung, Nötigung und Verstoß gegen das Waffengesetz, gestellt. Dem Fahrer wurde die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen.

Die zwei Tatverdächtigen standen laut Polizei unter Alkoholeinfluss. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde beiden Verdächtigen eine Blutprobe entnommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat gesehen haben oder denen ein silbernes Fahrzeug mit französischem Kennzeichen aufgefallen ist.

Mehr von Volksfreund