Schutz vor Hochwasser

TRIER. (pr) Der Moselbezirksverein des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) veranstaltet eine öffentliche Vortragsreihe zum Hochwasserschutz im Einzugsgebiet der Mosel. Eröffnet wird sie am Dienstag, 11. März, 19.30 Uhr, im Hotel Deutscher Hof in Trier.

Vorsitzender Professor Harald Beitzel: "Hochwasser ist ein natürliches Ereignis, das vom Menschen verschärft werden kann. Eine Patentlösung gibt es nicht. Mögliche Lösungsansätze sind vielfältig und beinhalten meist interdisziplinäre Gesichtspunkte." Das heißt: Erkenntnisse und Forschungsergebnisse verschiedener Wissenschaften, aber auch Fachrichtungen sind geeignet, ein Konzept auf den Weg zu bringen. In seinem Eröffnungsvortrag behandelt Professor Joachim Sartor die Möglichkeiten und Grenzen von Schutzmaßnahmen im Moselgebiet anhand von Beispielen. Sartor vertritt an der Fachhochschule Trier die Wasserwirtschaft und den Wasserbau. Er wirkt an verschiedenen Hochwasserschutzprojekten mit. Diese Vortragsreihe ist Teil eines neuen VDI-Konzeptes, das eine breite Öffentlichkeit mit technischen Problemen vertraut machen will.