1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schutznetze für Kröten gestohlen

Schutznetze für Kröten gestohlen

15 Meter Netze, die Kröten während ihrer Wanderungszeit entlang der B 418 schützen sollten, sind am Wochenende von bislang unbekannten Tätern entwendet worden.

Ralingen-Wintersdorf. (pem) Eine Initiative von BUND und freiwilligen Helfern aus Wintersdorf mit Herbert Adam an der Spitze wurde vor ein paar Jahren ins Leben gerufen, um die Tiere zur Zeit der Krötenwanderung mit dem Aufbau eines Netzes an der Sauertalstraße zwischen Ralingen und Wintersdorf zu schützen. Auch in diesem Jahr errichtete die Initiative entlang der B 418 (TV vom 11. März) ein Schutznetz. Wie erst jetzt bekannt wurde, haben Unbekannte vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Teil von rund 15 Metern dieser Netze gestohlen. "Durch diesen Abbau ist die komplette Absperrung, die vor zwei Wochen aufgebaut worden war, wertlos geworden, denn die Kröten suchen während der Laichzeit stets den freien Weg", sagt Herbert Adam vor Ort (siehe Foto unten).

Adam sieht in diesem Fall gleich drei Delikte: Diebstahl, Verstoß gegen den Naturschutz und Gefährdung der Verkehrssicherheit, die geahndet werden müssten. Hier handele es sich nicht mehr um ein "Kavaliersdelikt".

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trier unter Telefon 0651/9779-3352 zu melden.