Schweicher Levana-Schule feiert 40-jähriges Bestehen mit Konzert

Schweicher Levana-Schule feiert 40-jähriges Bestehen mit Konzert

Die Levana-Förderschule arbeitet seit 40 Jahren kompetenzorientiert erfolgreich mit Kindern und Jugendlichen. Für derzeit 120 Schüler bedeutet dies eine ganzheitliche Entwicklung, bei der ein 50-köpfiges engagiertes Kollegium mitwirkt.

Schweich. In der Levana-Schule werden Kinder und Jugendliche mit ganzheitlichem Förderbedarf unterrichtet. Die Mädchen und Jungen sind hinsichtlich ihres Lernverhaltens auf spezielle Hilfen angewiesen. In den letzten 40 Jahren ist die Schule immer größer geworden und regelrecht aus allen Nähten geplatzt.
1985 neu gebaut


Der heutige Schulleiter, Volker Werkhausen, erzählt: "Die Levana-Schule war ursprünglich in Riol beheimatet. Der damalige Leiter war der spätere Chef der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Josef-Peter Mertes." Im Jahre 1985 wurde die Schule in Schweich neu gebaut. Zunächst nur für acht Klassen ausgelegt, wuchs der Bedarf für die Schüler aus dem gesamten Kreis Trier-Saarburg und der Stadt Trier auf 15 Klassen.
Durch einen Neubau konnten im Jahre 2007 zwei weitere Klassenräume geschaffen werden. Werkhausen erklärt: "Im Rahmen dieser Erweiterung wurden auch die Pflegeräume dem gestiegenen Standard angepasst und modernisiert."
Steigende Schülerzahlen


Doch auch dieser Erweiterungsbau reichte nicht aus. Stetig ansteigende Schülerzahlen erforderten für eine Übergangszeit mobile Klassenräume in Containerform. Zusätzlich wurde in diesem Schuljahr die Unterbringung der 15. Klasse in der benachbarten Realschule plus nötig. Hier entstehen in den nächsten Jahren weitere Klassenräume für die Levana-Schüler.
Die Schule ist in verschiedenen Stufen organisiert, die in der Regel im Dreijahresrhythmus durchlaufen werden. In einer Klasse oder Lerngruppe werden maximal zehn Schüler von zwei Lehrkräften unterrichtet. Am Ende der zwölfjährigen Schulzeit haben die jungen Menschen den Abschluss der Förderschule mit dem Schwerpunkt ganzheitliche Entwicklung erworben. "Für jeden Schüler wird ein individueller Plan zu beruflichen Eingliederung entwickelt", verspricht der Schulleiter. Er lobt nicht nur sein engagiertes Team und die "aktiv mitgestaltende Elternschaft" sondern auch den "sehr regen Förderverein" mit seinem Vorsitzenden Manfred Diederich. Der Verein unterstütze mit zwei Kleinbussen, finanziellen Hilfen bei Klassenfahrten oder auch bei Anschaffungen, die über das Budget der Schule hinausgehen. Für den 23. Juni lädt die Schule zum Jubiläumsfest ein. Nach einer Festandacht in der Pfarrkirche folgen in der Schule Darbietungen der Schüler, Workshops und Präsentationen. dis
Extra

Die nächsten Termine für und mit der Levana-Schule sind am 27. April: "An Evening with Art of Music - I\\'s Showtime"; vom 14. bis 16. Mai: Raderlebnistage an Mosel und Sauer mit fünf Partnerschulen aus Europa; vom 13. bis 16. Juni: 72 Stunden Aktion "Uns schickt der Himmel"; am 23. Juni: Jubiläumsschulfest; am 27. Juni: Disco der Ober- und Werkstufen. dis