1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schweicher Parteien freuen sich auf Zuwachs für Verbandsgemeinde

Schweicher Parteien freuen sich auf Zuwachs für Verbandsgemeinde

Alle Parteien in der Verbandsgemeinde (VG) Schweich begrüßen das "doppelte Votum" in Trittenheim: Über 90 Prozent der befragten Bürger hatten sich bereits für eine Fusion mit der VG Schweich ausgesprochen. Dem folgte nun der Ortsgenmeinderat. Die "Freien" in der VG Schweich hätten aber gerne auch Neumagen-Dhron mit im Boot.

Schweich/Trittenheim/Neumagen-Dhron. (f.k.) "Wir freuen uns, dass die Trittenheimer in die VG Schweich wollen. Dieses Ergebnis ist ein eindeutiges Lob für die erfolgreiche Politik der VG Schweich in den vergangenen Jahren", erklärt der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Jens Rosenbaum. Nach Auffassung der CDU passe der Weinort Trittenheim von seiner Struktur her gut in die VG Schweich. "Gerade im Tourismusbereich sind positive Synergieeffekte vorstellbar", sagte Rosenbaum. Eine freiwillige Fusion sei nach Ansicht der CDU daher auch im Interesse der jetzigen Einwohner der VG Schweich. Die Frage, ob auch Neumagen-Dhron beitreten solle, stelle sich für die CDU zurzeit nicht. Rosenbaum: "Es gibt dazu keinen Mehrheitsbeschluss in Neumagen-Dhron."

Ähnlich äußert sich der SPD-Fraktionsvorsitzende im VG-Rat, Vitus Blang. Die SPD würde einen Beitritt Trittenheims sehr begrüßen. Blang: "Die Trittenheimer wollen dies eindeutig auch, und ihre Gemeinde würde die VG Schweich gut nach Osten abrunden. Außerdem ist der Anschluss Trittenheims für die VG Schweich finanziell tragbar." Im Falle Neumagen-Dhrons verweist Blang auf den dortigen Bürgerwillen und meint: "Feindliche Übernahmen darf es nicht geben." Zudem wäre die Aufnahme Neumagen-Dhrons mit hohen finanziellen Belastungen für die VG Schweich verbunden.

Auch Hugo Kohl von der Freien Wählergemeinschaft (FWG) befürwortet wie alle Mitglieder der "Freien" den Wechsel Trittenheims zur VG Schweich. Allerdings sei die FWG auch bestrebt, Neumagen-Dhron mit ins Boot zu holen, auch wenn es derzeit dort noch keine Mehrheit dafür gebe. Kohl: "Die FWG wünscht, dass Verwaltung und Rat offizielle Verhandlungen mit Neumagen-Dhron aufnehmen. Dies werden wir nun förmlich beantragen." Kohl ist davon überzeugt, dass die VG Schweich noch in diesem Jahr Teile der ehemaligen VG Neumagen-Dhron übernehmen können wird.