Schweicher Weinstraßenfest trotz Regens gut besucht

Schweicher Weinstraßenfest trotz Regens gut besucht

Die Tourist-Information, der Gewerbeverband und die Polizei ziehen ein zufriedenstellendes Fazit des Festes der Römischen Weinstraße, das am Wochenende stattfand. "Wir sind angesichts des regnerischen Wetters mit einem guten blauen Auge davongekommen", sagt Sven Thiesen, Leiter der Tourist-Info.

Glücklicherweise sei die Festeröffnung am Freitagabend in eine Regenpause gefallen.
Der Samstag sei dann besser gelaufen als angenommen. Thiesen: "Als am frühen Abend der Starkregen einsetzte, habe ich schon gedacht, wir könnten einpacken, aber gegen 22 Uhr war die ganze Straße voll." Auch die Betreiber der Essens- und Weinstände seien zufrieden gewesen.
"Trotz des Regens war unheimlich viel Betrieb", beurteilt der Vorsitzende des Gewerbeverbands Schweich, Johannes Heinz, den verkaufsoffenen Sonntag. Die Geschäftsleute seien mit den Umsätzen zufrieden gewesen. Auch der gestrige "trockene" Markttag sei auf gute Publikumsresonanz gestoßen.
Drei Fälle von leichter Körperverletzung meldet die Polizei. Bis auf die üblichen Raufereien, meist als Folge übermäßigen Alkoholgenusses angezettelt, habe es keine größeren Einsätze gegeben, berichtet die Polizeiinspektion Schweich. alf

Mehr von Volksfreund