Schwertransport Ladungssicherheit Luxemburg

Verkehr : Zu schwer und zu gefährlich für die Straße

Zu schwer oder zu unsicher. Die Polizei Luxemburg hat jüngst an mehreren Stellen im Land Fahrzeuge gestoppt, den man am liebsten auf der Straße nicht begegnen will.

Kurz vor Beginn der Freibadsaison stellt der ein oder andere fest, dass er ein paar Kilogramm zu viel hat. Das ist kein Grund zum Traurigsein. Mehrere Tonnen zu viel auf die Waage hat nämlich ein Schwertransport gebracht, den die Polzei Luxemburg jüngst gestoppt hat.Infolge mangelnder Ladungssicherung sowie einer um mehrere Tonnen überschrittenen Achslast und des Gesamtgewichts wurde das Gefährt erst einmal stillgelegt.

Bei einer weiteren Kontrolle im Hafen von Mertert wurden weitere Schwertransporte gestoppt. Grund: laut Polizei war, dass die Ladung nicht vorschriftsmäßig gekennzeichnet war. Zudem entsprachen die Begleitfahrzeuge nicht den Anforderungen.

Nicht schlecht staunte zudem ein Motorradpolizist im Norden des Großherzogtums. Dort war „ein Laster mit sehr abenteuerlicher Ladungssicherung“ unterwegs. Gleich mehrere Autowracks waren auf der Ladefläche gestapelt. Der Fahrer wurde gebührenpflichtig verwarnt.