1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Schwimmen im Sommer: Noch kein Termin für Öffnung der Trierer Freibäder

Schwimmen im Sommer : Öffnung der Trierer Freibäder rückt näher

Wann die beiden Trierer Freibäder – das Nord- und das Südbad – wieder öffnen, steht noch nicht fest. „Die Planungen sind weit fortgeschritten, aber noch nicht ganz fertig“, erklärt Rathaus-Pressesprecher Michael Schmitz auf TV-Nachfrage.

Zurzeit werde ein System getestet, das es möglich machen soll, Eintrittskarten vorab online zu verkaufen.

„Dass dieses Online-Ticketing funktioniert, ist eine Voraussetzung dafür, öffnen zu können“, erklärt Schmitz. Die Vorarbeiten zur Umsetzung der vom Land vorgegebenen Hygieneregeln seien aber schon so weit fortgeschritten, dass möglicherweise Mitte dieser Woche ein Termin für die Bäderöffnung festgelegt werden kann.

Grundvoraussetzung für den Beginn der Freibadsaison ist, dass sich an den Kassen keine Warteschlangen bilden, Eingangs- und Ausgangsbereich voneinander getrennt werden und nur eine bestimmte Zahl an Badegästen gleichzeitig hereingelassen werden dürfen.

Nach den vom Land vorgegebenen Abstandsregeln dürfen sich im Nordbad am Trierer Moselufer wohl maximal rund 200 Menschen gleichzeitig aufhalten, im größeren Südbad im Stadtteil Feyen/Weismark könnten es wohl bis zu 600 sein. Zum Vergleich: Alleine ins Südbad kommen in normalen Sommern an Spitzentagen schon mal 3800 Badegäste.

Sportdezernentin Elvira Garbes hatte in der Stadtratssitzung am 27. Mai die Wiedereröffnung der beiden Trierer Freibäder angekündigt und dabei von einer Vorlaufzeit zur Umsetzung der Planung von mindestens 14 Tagen gesprochen (der TV berichtete).