Seid ihr verletzt? Nicht weinen. Es gibt Hilfe.

Seid ihr verletzt? Nicht weinen. Es gibt Hilfe.

Am Samstag wird im Palastgarten der Kindergesundheitstag gefeiert. Lucky, die Leseratte, gibt deshalb diese Woche jeden Tag einen Gesundheitstipp für Kinder. Heute geht es um Verletzungen.

Trier. Schnell ist es passiert, und man ist gestürzt. Blaue Flecken, Beulen, kleine oder größere Wunden: Da sollte man wissen, was zu tun ist. Bei einem Sturz ist besonders wichtig, darauf zu achten, ob einem schwindelig ist, übel wird oder man verschwommen sieht. Das kann auf eine Gehirnerschütterung hinweisen. Man sollte sofort zum Arzt.
Bei Verstauchungen ist Kühlung oberstes Gebot. Eispack drauf, das hilft. Notfalls tut es auch ein Handtuch, das unter kaltes Wasser gehalten wurde. Bei stark blutenden Wunden muss man einen Verband machen: Mullbinde drauf und fest umwickeln. Nehmt kaltes Wasser und wascht Wunden vorsichtig ab und desinfiziert sie. Wenn sich die Wunde entzündet, geht sofort zum Arzt und vergesst nicht, euch impfen zu lassen, etwa gegen Tetanus.
Zum Schluss ein ganz wichtiger Hinweis: Der Notruf 112 ist kostenlos. red Der 13. Kindergesundheitstag ist am Samstag, 20. Juni, von 13 bis 17 Uhr. Motto: "Spiel und Spaß rund um die Gesundheit".