1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Seit 50 Jahren Bolivienarbeit: Begegnungstag im Josefsstift

Seit 50 Jahren Bolivienarbeit: Begegnungstag im Josefsstift

Unter dem Motto "Brücken bauen" laden die Josefsschwestern für morgen, Samstag, zu einem Begegnungstag in das St. Josefsstift (Franz-Ludwig-Straße 7) ein.

Anlass ist ein Jubiläum: Seit 50 Jahren ist die 1991 in Trier gegründete katholische Ordensgemeinschaft der Josefsschwestern auch in Bolivien tätig.
Der Begegnungstag beginnt um 10 Uhr. Auf dem Programm stehen unter anderem Kreativangebote, Meditation, Tanz sowie ein Büchermarkt und eine Tombola. Ab 13.30 Uhr informieren Architekt Christian Ewald und Generaloberin Schwester Remigia Ternes über das laufende Umbauprojekt: Aus 50 Zimmern ihres ehemaligen Exerzitienhauses macht der Orden 15 Wohnungen (der TV berichtete).
Mit einem Festgottesdienst mit Weihbischof Leo Schwarz (17.30 Uhr in der Kapelle) und einem anschließenden Umtrunk endet der Begegnungstag.
Der Erlös fließt in die Bolivienarbeit. Einen prominenten Unterstützer haben die Josefsschwestern bereits im Vorfeld ihres Festtages gewonnen: Der CDU-Politiker und Luxemburger Honorarkonsul Franz Peter Basten (Mehring) wollte zu seinem 70. Geburtstag am 22. August keine persönlichen Geschenke, sondern hat um eine Spende für das Engagement der Trierer Schwestern in Südamerika gebeten. rm.