1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Seit 60 Jahren ein glückliches Paar

Seit 60 Jahren ein glückliches Paar

Matthias Reuter und seine Frau Katharina, geborene Bleimling, gehen seit nunmehr sechs Jahrzehnten gemeinsam durchs Leben. Zum seltenen Fest der diamantenen Hochzeit hatte sich eine große Gratulantenschar - bestehend aus Verwandten, Bekannten und Freunden - auf den Weg gemacht, um mit dem Jubelpaar aus Trierweiler zu feiern.

Trierweiler. 60 Jahre sind vergangen, seitdem sich Matthias und Katharina Reuter aus Trierweiler das Jawort gegeben haben. Das Paar konnte somit kürzlich das seltene Fest der diamantenen Hochzeit feiern. Der heute 81-jährige Matthias Reuter stammt aus Trier-Euren. Seine Frau Katharina, geborene Bleimling, ist 79 Jahre alt und stammt aus Tawern. Beide erinnern sich noch gerne zurück an die Zeit, als sie sich kennenlernten.
"Die französische Garnison, wo ich beschäftigt war, hatte in Saarburg-Beurig zu einem Fest eingeladen. Dort hat es gefunkt zwischen uns beiden", blickt der Jubilar noch gerne zurück. "Nach zweijähriger intensiver Freundschaft ging es auf die Suche nach einer Wohnung, die wir in Trier-Euren schnell fanden. Beste Voraussetzungen für die Hochzeit waren geschaffen. Und wie man heute noch sieht, es war der richtige Weg, den wir eingeschlagen hatten mit der Eheschließung", sagt Katharina Reuter, die zwei Töchtern und einem Sohn das Leben schenkte. 1973 hat das Jubelpaar nach dem Bau eines Hauses eine neue Heimat in Trierweiler gefunden. "Hier fühlen wir uns sehr wohl", betonen beide.
Für einen harmonischen Ablauf zum Auftakt der Feierlichkeiten sorgte der Gesangverein Trierweiler unter der Leitung von Claudia Glesius. Er lud die Gäste zum Mitsingen ein. Kreisbeigeordneter Helmut Reis (Mehring) als Vertreter von Landrat Günther Schartz überbrachte auch die Glückwünsche von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Verbandsgemeindebürgermeister Wolfgang Reiland. Reis wünschte dem Jubelpaar für die Zukunft alles Gute bei bester Gesundheit und viel Glück. Ortsbürgermeister Matthias Daleiden und Ortsvorsteher Karl-Heinz Schneider schlossen sich den Glückwünschen an. pem