Selbsthilfegruppe Co-Abhängigkeit/Depression trifft sich wieder in Trier

Für Frauen : Selbsthilfegruppe Co-Abhängigkeit/Depression trifft sich wieder in Trier

Die neu gegründete Selbsthilfegruppe für Frauen zum Thema Co-Abhängigkeit/Depression ist erfolgreich gestartet und trifft sich zum zweiten Mal.

Co-Abhängigkeit beginnt dort, wo Betroffene ihr eigenes Leben hinten anstellen und sich selbst aufgeben. Oft wird das aufopfernde Verhalten, beispielsweise vom Partner, manipulativ ausgenutzt. Auch Missbrauch und Gewalt können eine Rolle spielen. Die Schuld suchen die betroffenen Angehörigen bei sich selbst, häufig leiden Co-Abhängige auch an Depressionen.

Im geschützten Rahmen geht es in der Gruppe darum, zu lernen, die eigene Situation zu erkennen, Erfahrungen auszutauschen sowie Hilfestellungen und wertvolle Tipps untereinander zu geben.

Betroffene Frauen sind zum zweiten Treffen der neuen Gruppe Co-Abhängigkeit/Depression am Donnerstag, 1. August, um 18 Uhr bei der Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle Trier (Sekis), Gartenfeldstraße 22 in Trier, eingeladen.

Anmeldung unter Telefon 0651/141180 oder per E-Mail: kontakt@sekis-trier.de

Mehr von Volksfreund