Selbsthilfegruppe für Hautarztgeschädigte

Selbsthilfegruppe für Hautarztgeschädigte

Zur Gründung einer Initiativgruppe zum Erfahrungsaustausch über eventuelle Behandlungsfehler in Hautarztpraxen sucht die Selbsthilfe-Kontakt- und Informationsstelle, kurz Sekis, Betroffene und Angehörige. Der Austausch in der Gruppe soll die Verarbeitung dieser Erfahrung unterstützen.

Zudem will sich die Gruppe für Patientenrechte einsetzen und engagieren. red
Interessierte können sich bei der Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle Sekis in Trier unter Telefon 0651/141180 oder E-Mail an kontakt@sekis-trier.de melden.

Mehr von Volksfreund