1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Seniorenclub "Aktiv" baut vorbildliches Insektenhotel

Seniorenclub "Aktiv" baut vorbildliches Insektenhotel

Der Seniorenclub "Aktiv" aus Mehring hat mit einer neuen Attraktion auf sich aufmerksam gemacht. Auf dem Huxlay-Plateau haben sie am Vogellehrpfad ein Insektenhotel erbaut.

Mehring. (dis) Die Zimmer sehen interessant aus und sind unabhängig voneinander angeordnet. Das Hotel steht an einer ruhigen Stelle oberhalb der Weinberge und soll Hummeln, Wildbienen, Schlupf-, Grab- und Wegwespen, Florfliegen, Ohrwürmer und andere Krabbeltierchen beherbergen. Rund zwei Monate haben die Senioren aus Mehring an dem Insektenhotel gearbeitet. Die über zwei mal zwei Meter große Holzkonstruktion ist in mehrere Fächer eingeteilt. "Dort haben wir die verschiedensten Materialen, vom Rebenholz über Baumstämme bis hin zu Steinen eingearbeitet", sagt Matthias Blees, der Sprecher der Senioren.

Vor dem Insektenhotel pflanzten die Pensionäre die unterschiedlichsten Blumen. Für das menschliche Auge eine Wohltat, für die Insekten eine Überlebensgarantie. Denn diese fänden nicht mehr genügend Plätze in den Gärten, um ihre Eier ablegen zu können, erzählen die Männer. Deshalb sei es erforderlich, ihnen mit den Insektenhotels eine entsprechende Unterkunft mit Vollpension anzubieten.

Die Weinbaugemeinde Mehring schätzt sich glücklich über solche ehrenamtlichen Helfer, die sich immer wieder zum Wohl der Allgemeinheit engagieren. Der vom Seniorenclub "Aktiv" in den Weinbergen angelegte riesige und weithin sichtbare Schriftzug "Mehring" strahlt nun auch wieder in weißer Farbe. Matthias Blees erläutert: "Die Buchstaben sind fünf Meter hoch und viereinhalb Meter breit. Die Schrift war zunächst nur mit Kieselsteinen angelegt. Sie wurden bei starkem Regen immer wieder ausgespült." Jetzt haben die Senioren den Schriftzug mit einem Spezialmaterial gefestigt. Die Lieferfirma gibt auf die Haltbarkeit eine Garantie von 15 Jahren. Die Übernahme der Kosten in Höhe von 2000 Euro hatte der Vorsitzende des Touristikvereins, Helmut Reis, zugesagt.

Der Seniorenclub "Aktiv" stehe seit Jahren für ein gutes und durchdachtes Programm. "Wir arbeiten gerne, weil die Ideen aus unseren Reihen kommen und wir zu nichts gezwungen werden", sagt Dieter Müller. Er bedauert zugleich, dass er und seine Kollegen immer älter werden und keine Neuen den Weg in die Gruppe finden.

Einen Tag lang haben die Senioren an der Finnenbahn gearbeitet, nun sitzen sie im schattigen Wald bei einem guten Glas Wein. "Auch das gehört dazu", sagt Dieter Müller. Einiges haben die Männer schon für den Ort und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde geleistet. Angefangen von der Huxlay-Hütte bis hin zum mediterranen Pflanzengarten. Informationsschilder und -tafeln zeigen alle Maßnahmen handwerklicher Geschicklichkeit und Arbeitsfreude.