1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Showmaster Alfred Biolek bekommt den Kaiser-Augustus-Orden

Showmaster Alfred Biolek bekommt den Kaiser-Augustus-Orden

Der Kaiser-Augustus-Orden 2013 wird an Showmaster Alfred Biolek verliehen. Das hat die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval beschlossen. Der Preis wird jeweils Anfang des Jahres in einer Gala in der Europahalle an einen Prominenten vergeben.

"Wir würdigen damit das Lebenswerk und das soziale Engagement von Alfred Biolekt", sagte ATK-Präsident Andreas Peters dem Trierischen Volksfreund. Die ATK-Gala mit der Preisverleihung an Biolek ist für den 5. Januar terminiert.

Alfred Biolek ist vor allem als Talkshow-Moderator bekannt geworden, ist aber auch Produzent zahlreicher bekannter Fernseh-Formate gewesen, etwa der Rudi-Carell-Show "am Laufenden Band". Bei dem 78-Jährigen wird sich der Kaiser-Augustus-Orden in eine lange Reihe von Auszeichnungen einreihen. Er hat beispielsweise den Adolf Grimme-Preis bekommen, gleich mehrfach die Goldene Kamera, den deutschen Kritikerpreis, den Bambi und das Große Bundesverdienstkreuz.

Die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) ist der Zusammenschluss von 17 Karnevals-Vereinen in Trier. Den Kaiser-Augustus-Orden verleiht sie seit 1994 einmal im Jahr an eine bekannte Persönlichkeit, die sich sozial engagiert. Es ist die höchste Auszeichnung, die der Trierer Karneval zu vergeben hat - aber es ist kein Karnevalsorden. Dotiert ist die Auszeichnung mit 5555 Euro für eine soziale Einrichtung nach Wunsch des Preisträgers. 2012 wurde Schauspielerin Mariella Ahrens mit dem Orden ausgezeichnet, 2011 der Koch Horst Lichter. Weitere bekannte Namen auf der Preisträgerliste sind Karl Moik (2008), Dieter Thomas Heck (2005), Fritz Walter (2001), Henry Maske (2000), Hannelore Kohl (1997) und Marie-Luise Marjan (Mutter Beimer, 1995).