Sicher zur Schule

Zu einem runden Tisch zur Situation der Schülerbeförderung in der Region lädt die Grünen-Bundestagsabgeordnete Ulrike Höfgen für Montag, 28. April, um 15 Uhr im Restaurant "Zur Steipe", Hauptmarkt 14 in Trier ein.

Trier. (red) Gemeinsam mit Eltern- und Schülervertretern, GEW, Busunternehmen, Polizei und ADAC soll erreicht werden, dass Kinder in Zukunft auf vernünftige und sichere Art und Weise ihren Schulalltag beginnen können. An der öffentlichen Diskussion nehmen teil : Peter Hettlich (MdB), Roman Backes (GEW), Winfried Streit (Polizeihauptkommissar), Herbert Fuss (ADAC Mittelrhein), Werner André und Guido P. Walscheid (Omnibusverband Südwest), Julian Knop (Landesschülervertretung), Rudolf Klein (Elternvertreter Gymnasien), Kurt Rodermann (Elternvertreter Realschulen), Reiner Schladweiler (Elternvertreter Förderschulen), Joachim Christmann (Kreisverwaltung Trier-Saarburg).Die Probleme bei der Schülerbeförderung seien vielschichtig: Gedrängel, Geschubse und Raufereien bestimmten den Beförderungsalltag; die Plätze in den Bussen seien sehr knapp bemessen; auch die technische Ausstattung der Busse gebe Grund zur Besorgnis.