1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Sie fegen wie Wirbelwinde über die Bühne

Sie fegen wie Wirbelwinde über die Bühne

Die Winzertanzgruppe (WTG) Mehring hat bei ihrer Veranstaltung "Live" rund 800 Besucher in der Sporthalle begeistert. Sie zeigte dabei Eleganz, Geschmack, Kraft, Schnelligkeit und perfekte Tanzfiguren.

Mehring. Nach einem rund vierstündigen Programm in der Sporthalle will der Applaus nicht mehr enden. Die Gäste stehen und danken der Winzertanzgruppe (WTG) für die prächtige Veranstaltung, die unter dem Motto "Live" stand.
Mehr als 100 Aktive



Die Zuschauer fühlen sich in eine andere Welt versetzt und sprechen von einer grandiosen Leistung. Vorsitzende Eva Lenhardt hatte am Anfang gesagt: "Ich bin überwältigt von der vollen Halle. Ein solch tolles Publikum ist für uns das größte Geschenk." Die Gäste kommen seit vielen Jahren gerne zur WTG, weil sie immer ein Spitzenprogramm erleben, das es in der Region kein zweites Mal gibt.
Das Programm hatten in diesem Jahr die Choreographen Christian Schmitt, Mareike Bach und Stefan Vanecek erarbeitet und eingeübt. Der langjährige Choreograph Stefan Frick hatte sich vor einem Jahr aus familiären Gründen zurückgezogen. Lehnhardt lobt ihn: "Stefan war 32 Jahre aktiver Tänzer und hat 28 Jahre die Choreographie geschrieben. Daher ernennen wir ihn zum Ehrenmitglied."
Für das herausragende Programm waren mehr als 100 Aktive verantwortlich. Schwungvoll präsentieren sich die Kindertanzgruppe, die Jugendtanzgruppe und natürlich die Erwachsenen.
Ganz schnell wird deutlich, dass die Truppe mit Recht schon drei Mal den Titel Deutscher Meister im Volkstanz tragen darf. Wie sie über die Bühne wirbeln und immer wieder in neuen Kostümen auftreten ist bewundernswert.
So kann natürlich das erklärte Ziel des größten Mehringer Ortsvereines, die Pflege und Erhaltung der heimischen Folklore, gesichert werden. Der Fundus aus Röcken, Kostümen, Anzügen, Hüten, Stöcken, Schirmen und sogar Affenkostümen muss einfach riesig sein. Die Pflege der moselländischen Folklore, neben der Vorsitzenden moderiert Mark Welter, ist dem Verein ganz besonders wichtig. Deshalb ist der Tanz "Du schöne Moselanerin" als eine der Wurzeln der WTG wieder in das Programm eingebaut. Doch der Verein kann auch anders.
Immer noch gilt der Walzer als eine Königsdisziplin im Standardtanz, den die "Großen" bravourös beherrschen. Insbesondere bei der Kindertanzgruppe wird bewusst, welch gute Jugendarbeit der Verein leistet. "Es ist bemerkenswert, wie die WTG die Kinder für den Verein und den Tanz begeistert und über Jahre motiviert", sagt eine Frau am Nachbartisch.
Den Applaus haben sich auch die Jüngsten verdient. Sie vollbringen bei dem 1990er Medley, dem Sommerfest und auch dem Besuch in der einzigartigen Atmosphäre eines Spielcasinos Höchstleistungen.
Extra

Alle 63 Weinköniginnen des Ortes waren Tänzerinnen in der Winzertanzgruppe. Die Hoheiten müssen noch ledig und 18 Jahre alt sein. Traditionell werden sie anlässlich der Medardus-Kirmes gewählt. In diesem Jahr ist die Wahl am Sonntag, 12. Juni, um 17 Uhr am Kulturzentrum. dis