Sie freuen sich schon auf die Premiere beim Straßenfest

Sie freuen sich schon auf die Premiere beim Straßenfest

Gemeinsam und nicht einsam: Bei einer Autorenwerkstatt mit Uschi Flacke im Jugendtreff Ehrang-Quint komponieren die Jugendlichen einen Rap-Song.

Trier (red) In der Ferienfreizeit des Jugendtreffs Ehrang-Quint haben die Kinder mit der Patenautorin und Musikerin Uschi Flacke kürzlich den Rap-Song "Gemeinsam und nicht einsam" aufgenommen. In weningen Wochen wird er öffentlich präsentiert.
Auf Einladung des Bildungsbündnisses "Kultur macht stark" besuchte Uschi Flacke schon zum wiederholten Mal den Jugendtreff. Mit großer Begeisterung stürzten sich die 29 Kinder des Jugendtreffs in die Produktion des Rap Songs zum diesjährigen Thema des Sommercamps. Gemeinsam sammelten sie Ideen für die Strophen.
Schon in den ersten Zeilen betonten die Kinder das Wir-Gefühl. "W und i und r heißt wir, h und i e r heißt hier, Wir sind hier, Wir sind in Trier, Freunde sind wir hier in Trier." Und so geht es weiter durch alle acht Strophen des Songs. Die Kinder spielen, toben, springen, singen, malen, lachen, schreiben, laufen, kichern, raufen, klettern und wandern und spiegeln so die interessanten Tage der Ferienfreizeit. Immer wieder tauchen die zentralen Worte "Wir" und "Gemeinsam" auf: "Wir backen und wir kochen, gemeinsam viele Wochen, wir meistern jeden Tag, zusammen sind wir stark." Nachdem der Text des Songs fertig war, ging es richtig los mit dem Multitalent Uschi Flacke, die als Autorin, Schauspielerin, Musikerin, Kabarettistin und Drehbuchschreiberin mit inzwischen 46 Kinder- und Jugendbüchern, Musicals, Drehbüchern für "Schloss Einstein" und "Die Sendung mit der Maus" sehr erfolgreich ist.
Zum Text kam die für einen Rap-Song typische rhythmische Musik, die bald die Räume des Jugendtreffs in der Merowinger Straße erfüllte.
Für das Bildungsbündnis, das alle Kinder und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft zusammenbringen will, war der Rap-Song nahezu ideal, denn der Song handelt davon, dass Unterschiede zwischen den Menschen nicht entscheidend sind, sondern dass es darauf ankommt, gemeinsam stark zu sein. Sehr geschickt gelang es Uschi Flacke, die Kinder, darunter auch eine Gruppe von Flüchtlingskindern, anzusprechen und in das Geschehen mit einzubeziehen, sei es durch Mitsingen und Mittanzen oder gemeinsames Erfinden von Geschichten zu den Klängen der Walfische.
Schon jetzt freuen sich die Kinder auf das Straßenfest des Jugendtreffs am 19. August. Denn dann wollen sie gemeinsam mit der Autorin Uschi Flacke den Rap-Song und ihre Geschichten öffentlich präsentieren.