1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Sie kommen, wenn's brennt, und löschen und retten

Sie kommen, wenn's brennt, und löschen und retten

Grund zum Feiern bei der Feuerwehr Trier-Land: 25 Feuerwehrleute aus verschiedenen Wehren der Verbandsgemeinde sind für ihre Tätigkeit ausgezeichnet worden. Das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen erhielten Wehrleiter Jürgen Cordie und sein Stellvertreter Andreas Bauer.

Newel-Butzweiler. Wolfgang Reiland, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land, freute sich, im großen Saal des Bürgerhauses Butzweiler Menschen von Politik und Feuerwehr zu begrüßen.
Reiland betonte, dass sich viel geändert habe, seit die Feuerwehrmänner vor 25, 35 und 45 Jahren in die Feuerwehr eingetreten sind. Zum einen in der Ausstattung, aber auch im Umfeld wie etwa der Gründung der Jugendfeuerwehren. Bürgermeister Reiland dankte den Wehrleuten für ihr Engagement an "einem der schönsten Termine" bei der Feuerwehr im Jahr. Auch VG-Wehrleiter Jürgen Cordie hob die Besonderheit dieses Ehrentages hervor und sprach ihnen großen Dank aus.
Wolfgang Reiland ehrte die Wehrleute für 25-jährige Tätigkeit mit einem Abzeichen und einer Urkunde. Die Wehrleute, die bereits 35 und 45 Jahre aktiv sind, wurden bereits vom Landkreis Trier-Saarburg ausgezeichnet.
Danach bat der Bürgermeister Wehrleiter Jürgen Cordie und seinen Stellvertreter Andreas Bauer zu sich. Der Bürgermeister erläuterte den beiden sichtlich überraschten Führungskräften den Grund: Aufgrund ihrer großen Verdienste als Wehrleitung der Feuerwehr Trier-Land, aber auch als Führungskräfte in ihren Heimatwehren wurden beide mit dem silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen ausgezeichnet.
25 Jahre: Michael Arnoldy, Udo Schmitt (beide Aach), Joachim Thein (Edingen), Franz-Josef Werdel (Igel), Markus Theisen (Ittel), Thomas Heck (Kordel), Karl-Heinz Steil, Heinz Thull, Marita Thull (alle Langsur), Adolf Christmann (Newel), Hubert Brand (Sirzenich)
35 Jahre: Horst Feiler (Aach), Oswald Otto (Beßlich), Jürgen Peter Trierweiler (Edingen), Johannes Theisen (Ittel), Hugo Hoffmann (Langsur), Günter Heinen, Ernst-Peter Metzler (beide Newel), Bernhard Schmitt (Ralingen), Horst Wollscheid (Sirzenich)
45 Jahre: Oswald Laudor (Butz weiler), Martin Klemens, Arthur Morgen (beide Franzenheim), Hans Leo Geißler (Igel), Norbert Schönhofen (Zemmer). red