1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Sie wollen für Euren an einem Strang ziehen

Sie wollen für Euren an einem Strang ziehen

Die "neue Zeit" nach der Kommunalwahl am 25. Mai hat nun auch in Triers westlichen Stadtteil begonnen: In der konstituierenden Sitzung wurden der alte und neue Ortsvorsteher ernannt, die Ratsmitglieder verpflichtet und ein Dank ausgesprochen.

Trier-Euren. Es ist seine dritte Amtszeit, in die Beigeordneter Thomas Egger per Ernennungsurkunde der Stadt den alten und neuen Ortsvorsteher von Euren schickte. Hans-Alwin Schmitz (FWG) seinerseits verpflichtete anschließend die neuen Mitglieder des ebenfalls am 25. Mai gewählten Ortsbeirates für ihr Wirken in der neuen Wahlperiode.
Schauplatz des Geschehens am vergangenen Donnerstagabend war das Bürgerhaus "Druckwerk" in der Eurener Ottostraße. Kurz zur Erinnerung: Hans-Alwin Schmitz hatte mit knapp 83 Prozent das beste Wahlergebnis aller Trierer Ortsvorsteher hingelegt. Einen Gegenkandidaten hatte er nicht. Thomas Egger wies bei seiner Begrüßung auf die sehr wichtige ehrenamtliche Tätigkeit auf dem politischen Parkett hin.
Mit einem Stellvertreter für Schmitz habe man genug, entschied der Ortsbeirat und wählte im weiteren Verlauf ohne Gegenkandidat Schmitz` Parteikollege Richard Ernser (acht Jastimmen, eine Neinstimme) zum neuen Stellvertreter. Dieses Amt bekleidete bislang Jörg Holstein (SPD), der dem Ortsbeirat zukünftig nicht mehr angehört. Stadtteilchef Schmitz dankte den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern für ihre Mitarbeit in den vergangenen fünf Jahren. Überhaupt sei die Arbeit im Rat stets davon geprägt gewesen, "dass wir alle an einem Strang gezogen haben für die Belange des Stadtteils", sagte Schmitz. LH
Extra

Aus 13 Mitgliedern und Ortsvorsteher Hans-Alwin Schmitz (FWG) besteht der Ortsbeirat von Trier-Euren. Stärkste Fraktion ist die FWG mit acht Ratsmitgliedern: Richard Ernser, Jörg Funk (neu), Olaf Grundheber, Anke Hanakam, Stefan Hanakam, Thomas Reuter (nachgerückt durch die Niederlegung des Mandats von Hans-Alwin Schmitz), Karl-Heinz Maes, Jörg Schädlich. Die CDU stellt drei Ratsmitglieder: Ingeborg Bisenius (neu), Elke Kirn und Hans Weber (nachgerückt durch den Verzicht von Stadtratsmitglied Karl Biegel). Für Bündnis 90/Die Grünen sitzen im Rat Torsten Resch (neu) und Wolf Buchmann. Die SPD ist im neuen Ortsbeirat nicht vertreten. LH