Sieben Meter zum Sieg

TRIER. (red) Der Fernmeldebereich 92 und das Dream Team Salmrohr sind die Sieger des 17. Hallenturniers des Sport- und Förderverein des Studentenwerk Trier für Freizeit- und Betriebsmannschaften.

Spannende Fußballspiele erlebten zahlreiche Zuschauer in der Universitätssporthalle Tarforst. 24 Mannschaften kämpften in vier Gruppen, um die beiden Turniersieger zu ermitteln. Im Endspiel der Gruppen I und II standen sich die Mannschaften des Fernmeldebereichs 92 und der Studentensportgruppe "GEOholics reloaded" gegenüber. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0. Ein Sieben-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Die Mannschaft des Fernmeldebereichs 92 hatte knapp die Nase vorn. Im zweiten Finale der Gruppen III und IV sorgte ebenfalls ein Sieben-Meter-Schießen für die Entscheidung. Die Mannschaft vom Dream Team Salmrohr setzte sich gegen die Mannschaft der MMG Trier knapp durch.Die beiden Wanderpokale, gestiftet von den "Jägern" aus Nittel und Gabelstapler "Toyota" Alfons Strupp GmbH, Wellen, überreichten der Schirmherr der Veranstaltung, Universitätspräsident Peter Schwenkmezger sowie der Geschäftsführer des Studentenwerks Trier, Günter Koenen, und der Erste Vorsitzende des Sport- und Fördervereins, Wolfgang Pleimling.