Sieben Sünden: Faulheit

"Sieben Sünden - Faulheit": Das ist nur eine Sorte aus der Eiskrem-Sonderedition. Die ist momentan in den Kühltruhen - so lange der Vorrat reicht. Ein "reichhaltiges Vanilleeis mit behäbiger Karamelsauce und Erdnussstücken" - preist der Hersteller sein Produkt.

Faulheit - wieso soll das eigentlich eine Sünde sein? Das ist doch wohl bürgerliche Moral! Schaffe, schaffe Häusle baue - das ist nicht wirklich cool. Faulheit scheint in; und eine Gesellschaft, die gut vier Millionen Menschen gegen ihren Willen zum Nichtstun verurteilt, kann doch die Faulheit nicht "Sünde" nennen!? Allerdings: Faulheit steht schon seit beinah anderthalb tausend Jahren auf der Liste der sieben Haupt-Sünden; wobei Faulheit allerdings mehr ist als auf der Couch liegen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. "Trägheit des Geistes" nennt die alte Moral diese Sünde. Zu viel Faulheit kann so eine Trägheit auslösen. Ist aber andererseits auch eine Folge davon. Deswegen fühlen sich manche so unendlich müde und träge, wenn sie nach dem Urlaub wieder an die Arbeit oder in die Schule müssen. Aber das ist keine Sünde, sondern nur natürlich. Zur Sünde kann es werden, wenn einer oder eine diese Faulheit "kultiviert"; die Wirklichkeit nicht mehr wahrnimmt. Und schon gar nicht Gottes Anruf in dieser Wirklichkeit hört. "Trägheit des Geistes" haben viele den Jugendlichen von heute vorgeworfen; eine unpolitische Generation sei da am Heranwachsen. Zu der würde "Sieben Sünden - Faulheit" passen, auch als Eiskrem. In den großen Demos gegen den Irak-Krieg (auch bei den Schüler-Demos in Trier an der Porta) haben die Kids bewiesen: Das war Quatsch. Träge Geister hätten keine Lichterketten organisiert rund um die Welt. Nein, auch noch so träge Geister sind inzwischen aufgewacht - Krieg ist Sünde (und Terror und Diktatur übrigens auch!). Das muss aufhören - um Gottes und der Menschen willen: das war ihre Botschaft. Hoffentlich bleiben die jungen Leute so wach, auch wenn der Krieg im Irak jetzt bald zu Ende sein sollte! altfried g. rempe,Pastoralreferent altfried.rempe@bgv-trier